Agentur Landesdomäne - AGENZIA DEMANIO PROVINCIALE

"Gärten Trauttmansdorff" begeistern über 400.000 BesucherInnen aus 57 Ländern

BILD zu OTS - Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit dem Touriseum
gehen nach einem farbenfrohen Herbst in Winterpause
BILD zu OTS - Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit dem Touriseum gehen nach einem farbenfrohen Herbst in Winterpause

Meran (ots) - Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Südtirol beenden eine erfolgreiche Gartensaison mit 403.091 BesucherInnen. 2019 steht ganz im Zeichen der fleischfressenden Pflanze.

403.091 Gäste aus 57 Ländern haben Südtirols beliebtestes Ausflugsziel 2018 besucht. Besucherstärkster Monat war der Mai mit 67.466 Gästen, gefolgt vom April mit 61.870 Gästen.

In der Gartensaison 2018 stand der botanische Garten von Meran ganz im Zeichen der Duft- und Gewürzpflanze: Bekannte und exotische Pflanzen galt es dabei im Garten auf über 100 m Höhenunterschied zu entdecken. Das Touriseum, Landesmuseum für Tourismus, auf Schloss Trauttmansdorff zeigte zum zweiten Mal die Sonderausstellung "Auf die Pässe, fertig, los!" zu den Alpenpässen Südtirols - als kurvenreiche Bergstraße mit Kehren, Steigungen und Aussichtspunkten inszeniert.

2018 war reich an Veranstaltungen: Die "Gartennächte", das World-Music-Festival am Seerosenteich, zogen im Sommer mit Apocalyptica, Zaz, LP, Gregory Porter, Morcheeba und Milky Chance über 8.000 Musikfans in ihren Bann. Erstmals fand auch das "Picknick am Seerosenteich" mit Live-Musik statt, mit Neuauflage im kommenden Jahr. Der Aktionstag Gartenherbst und der Sissi-Tag lockten auch im Oktober noch viele Familien in die Gärten. Ein großer Erfolg im letzten Monat der Gartensaison war der zweite Vintage Market des Touriseums mit 2.175 BesucherInnen.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff bleiben nun bis zum 1. April 2019 geschlossen. Im Gartenjahr 2019 dreht sich in den Gärten alles um die fleischfressende Pflanze. Die Sonderausstellung "Killer Pflanzen - Die grünen Fleischfresser" gibt einen Einblick in die schaurig-schöne Welt der raffinierten Fallensteller. Sie stellt Fallentypen vor und zeigt die große Artenvielfalt der bizarren Überlebenskünstler. Ergänzt wird die Ausstellung durch Modelle, lebende Pflanzen und eigens konzipierte Führungen.

Kontakt:

Anna Maria Pircher
anna-maria.pircher@provinz.bz.it
Tel. +39 0473 255 608 | Fax +39 0473 255 601
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
St.-Valentin-Str. 51a, I-39012 Meran
www.trauttmansdorff.it

Original-Content von: Agentur Landesdomäne - AGENZIA DEMANIO PROVINCIALE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: