PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DRESSCUE GmbH mehr verpassen.

10.12.2020 – 14:04

DRESSCUE GmbH

Der Blaumann - ein Textilklassiker des Handwerks

Der Blaumann - ein Textilklassiker des Handwerks
  • Bild-Infos
  • Download

Stellt man sich einen Handwerker oder eine Handwerkerin vor, kommt in den meisten Fällen eine ganz bestimmte Farbe in den Sinn: blau. Grund dafür ist die allseits bekannte Arbeitskleidung, auch Blaumann oder Latzhose genannt, die in den unterschiedlichsten Gewerben zum Einsatz kommt. Sei es in Werkstätten, auf Baustellen oder anderorts - über die Jahrzehnte hinweg haben sich die Overalls fest im Handwerksdresscode etabliert.

Dabei überzeugen sie nicht nur mit ihrer hohen Strapazierfähigkeit und praktischen Funktionalität. Durch die Möglichkeit, die Arbeitskleidung mit dem eigenen Logo zu besticken und das gesamte Outfit entsprechend des Corporate Designs zu gestalten, eignet sie sich auch als idealer Werbeträger für Betriebe. Ein multifunktionales Kleidungsstück und sein außergewöhnlicher Siegeszug, der weit über die Berufswelt hinausgeht.

Eine Geschichte von Tradition und Wandel

So raffiniert die Latzhose in ihren Anwendungsmöglichkeiten ist, so simpel ist ihre grundlegende Zusammensetzung. Hose, Träger, Brustlatz - fertig ist der Allrounder für Damen und Herren. Mittlerweile bedienen Blaumänner zwar das gesamte Farbspektrum, jedoch hat sich ihr ursprünglicher Name längst im alltäglichen Wortschatz verankert. Im Mittelalter - wie in vielen Branchen auch heute noch - wurden Berufe und Zünfte durch ihre Farbgebung unterschieden. Das wohl bekannteste Beispiel sind Schornsteinfeger und ihre schwarze Arbeitskleidung. Da die Blaufärbung von Textilien vergleichsweise günstig war, blieb sie den einfachen Arbeitern vorbehalten. Weil die blauen Latzhosen von Männern getragen wurden, ergab sich die naheliegende Wortkombination: Blaumann.

Wann und wo genau der Overall erfunden wurde, ist ungewiss. Spätestens mit dem Eintritt der Industrialisierung wurden Latzhosen als Schutz bei der Arbeit über der Kleidung getragen. Die erste Massenfertigung ist für das späte 19. Jahrhundert in den Vereinigten Staaten belegt. Dabei wurde zum ersten Mal der strapazierfähige Jeansstoff verwendet, aus dem viele Blaumänner gegenwärtig noch hergestellt werden. Während das Kleidungsstück für den handwerklichen Einsatz entwickelt wurde, setzte es sich mit der Zeit auch in der privaten Mode durch. Einer der Gründe ist die große Fläche der Arbeitskleidung, die viel Raum für das Besticken mit Logos, Mustern und weitere kreative Ideen bietet. In den Sechzigern noch als revolutionärer Ausdruck der Freiheit getragen, etablierte sich die Latzhose in den folgenden Jahrzehnten in der urbanen Streetwear. Ob Haute Couture oder lässige Freizeitkleidung - heutzutage ist der modische Dauerbrenner aus den Kleiderschränken nicht mehr wegzudenken.

Von Funktion zu Kommunikation: Arbeitskleidung mit Logo besticken

Um zurück zur Berufswelt zu kommen: So, wie sich die Arbeitsmode wandelt, ändern sich auch die Anforderungen an die professionelle Kleidung. Moderne Latzhosen und Overalls bestehen aus verschiedenen Materialien, Schutz- und Funktionselementen, die passend zum jeweiligen Tätigkeitsfeld integriert werden. Darüber hinaus erfüllen sie nicht nur eine praktische Funktion, sondern auch eine kommunikative. Im Zeitalter der crossmedialen Kommunikation ist es für Unternehmen wichtig, ihre Botschaft einheitlich und attraktiv zu vermitteln. Neben den üblichen Marketingtools spielt die Corporate Fashion hierbei eine entscheidende Rolle. In ihrer einfachsten Definition ist Corporate Fashion individuell designte Berufsbekleidung für die eigenen Mitarbeiter. Indem man hochwertige Arbeitskleidung mit dem eigenen Logo besticken und entsprechend des Corporate Designs gestalten lässt, erfüllt man gleich mehrere Zwecke.

Auf der einen Seite bietet man seinen Mitarbeitern qualitativ-funktionale Outfits, welche die Markenbotschaft transportieren und die Firmenzugehörigkeit widerspiegeln. Während sie das interne Teamgefühl fördern, wirken sie auf der anderen Seite auch auf die Kundschaft. Ob auf Blaumännern oder anderer Arbeitskleidung - mit Hilfe des Logos und der Veredelung im Markendesign erkennen Kunden sofort, dass sie den richtigen Ansprechpartner vor sich haben. In diesem Zusammenhang vermittelt das veredelte Outfit sowohl Vertrauen, Sicherheit als auch Kompetenz im jeweiligen Berufsfeld. Nicht zuletzt strahlt eine eigene Kollektion Professionalität aus, die sich im Umkehrschluss positiv auf die gesamte Markenwahrnehmung auswirkt. Zusammenfassend tragen individualisierte Latzhosen dazu bei, Mitarbeiter bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen und das Unternehmen im gleichen Zuge ansprechend zu repräsentieren.

DRESSCUE GmbH
Brunsbütteler Damm 448
13591 Berlin

Tel.: 030 3675850
Fax: 030 367585100
E-Mail: mail@dresscue.de
Webseite: https://www.dresscue.de
Weitere Storys: DRESSCUE GmbH
Weitere Storys: DRESSCUE GmbH