Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von BEEsharing P.A.L.S. GmbH

22.05.2019 – 09:30

BEEsharing P.A.L.S. GmbH

Internationaler Tag der biologischen Vielfalt: BEEsharing verbindet Artenschutz mit Landwirtschaft
Professionelle Bestäubung führt zu durchschnittlich 65 Prozent besseren Erträgen

Hamburg (ots)

Seit 2001 wird immer am 22. Mai der internationale Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Gerade in Deutschland sind Bienen zu dem Symbol für das beschleunigte Artensterben geworden. Zumal sie nicht nur selbst bedroht sind, sondern ihr Verschwinden und die dadurch ausbleibende Bestäubung auch für zahlreiche Wild- und Kulturpflanzen zur Bedrohung wird. Das Online-Netzwerk BEEsharing vermittelt Bestäubungsangebote zwischen Imkern und Landwirten, die nicht nur für bessere Erträge und eine erfolgreiche Bienenwirtschaft sorgen, sondern explizit den Schutz von Honig- und Wildbienen sowie ihres schwindenden Lebensraums im Fokus haben. Bienen bestäuben etwa ein Drittel aller landwirtschaftlichen Nutzflächen.

BEEsharing setzt sich bereits seit 2014 für eine bienenfreundliche Landwirtschaft ein. So werden Landwirte, Imker und Bienenfreunde mittels deutschlandweiter Seminare, eines breiten Beratungsangebots für bienenfreundliche Flächengestaltung und digitaler Tools mit allen wichtigen Informationen versorgt, um bei der Verbindung von Artenschutz und Landwirtschat aktiv werden zu können. Auf www.bestaeubung-neu-gedacht.de findet sich zudem ein Bestäubungskalkulator für Landwirte, mit dessen Hilfe der benötigte Bestäubungsbedarf einfach ausgerechnet werden kann. Anschließend können mit wenigen Klicks regionale Bienen bestellt werden.

Bienenfreundliche Landwirtschaft ist wettbewerbsfähig

Mit dem innovativen Bestäubungskalkulator erhalten auch landwirtschaftliche Berater das erste standardisierte Tool, um ihre Kunden fachgerecht beraten und Bestäubung somit zum Ertragsfaktor machen zu können. BEEsharing unterstützt die Landwirte darüber hinaus mit konkreten Handlungsempfehlungen für eine bienenfreundliche Betriebsweise und die Gestaltung der Anbauflächen (z.B. durch ein professionelles Bestäubungsmanagement und Tipps für die Anlage von mehrjährigen Blüh- und Nistflächen). Zum Schutz der Bienen gehört auch, dass bei BEEsharing die Transportwege mit maximal 150 Kilometern sehr kurz sind. So wird unnötiger Stress für die Tiere vermieden. Schließlich fängt regionale Lebensmittelerzeugung bereits mit regionaler Bestäubung an.

Die professionelle Bestäubung ihrer Obst- und Gemüsekulturen aber auch von bestimmten ackerbaulichen Flächen durch Honigbienen, Mauerbienen und Hummeln zahlt sich für Landwirte aus. "Die Unterstützung durch zusätzliche Bienen steigert den Ertrag um durchschnittlich 65 Prozent", sagt BEEsharing-Gründer Otmar Trenk. "Artenschutz und wirtschaftlich erfolgreiche Landwirtschaft schließen sich also nicht aus."

Nistplätze fördern die Artenvielfalt

Wildbienen spielen eine zentrale Rolle bei der Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen. Blüh- und Nistflächen bieten ihnen wichtige Lebensgrundlagen und tragen zur Artenvielfalt bei. Doch ist es mit dem Anlegen einer Blühwiese getan? Was sind ideale Habitate für Wildinsekten? Welche Vor- und Nachteile bringen sie für die landwirtschaftliche Kultur? Zertifizierte Bestäubungsimker von BEEsharing stehen auch hier mit Rat und Tat zur Seite.

Immer mehr Betriebe setzen auf die professionelle Bestäubung mit BEEsharing, so auch Manfred Winkler, Obstbauer aus dem bayerischen Gustenfelden. Er nutzt den Service und setzt gezielt Wildbienen wie die Rostrote Mauerbiene für die Bestäubung seiner Obstplantage ein. Er weiß: Gute Bestäubung ist kein Zufall.

"Für uns als Obstbauern wird es in Zukunft immer wichtiger, im Hinblick auf die Klimaveränderung und die damit verbundene frühzeitige Blüte auf einen guten Bestäubermix zwischen Wildbienen, Hummeln und Honigbienen zu setzen", sagt Winkler. "Mit fachlicher Unterstützung von der Firma BEEsharing vermehren wir selbst unsere Mauerbienen. Als Direktvermarktungsbetrieb haben wir auch ein Wildbienenhotel in der Nähe unseres Hofladens neben unserem Bach positioniert, was bei den Kunden auf reges Interesse stößt."

Bei dem Wildbienenhotel handelt es sich um das Nistsystem Osmiwood. Es fasst je nach Größe bis zu 3.000 Kokons und ist speziell für Mauerbienen entwickelt worden. Ideal für eine naturnahe Bestäubung von Stein-, Kern- und Beerenobstkulturen. Eine einfache Ernte der Kokons und Pflege der Nisthilfe sind garantiert.

Über www.beesharing.eu

BEEsharing ist das weltweit erste Online-Netzwerk, auf dem sich Imker, Landwirte und Bienenfreunde vernetzen und austauschen können. Obst- und Gemüsebauern können die erforderliche Bestäubungsleistung über die Plattform mit regionalen Bienenvölkern sowie mit Hummeln und Mauerbienen abdecken. Neben der digitalen Vermittlung der Bienenvölker kümmert sich BEEsharing um die Bereitstellung von fachspezifischem Wissen rund um Bienen und einer professionellen Bestäubungsdienstleistung. Menschen, die sich zum Artenschutz insbesondere von Insekten positionieren wollen, können auf www.beesharing.eu auch eine Bienenpatenschaft übernehmen. Das Hamburger Start-up-Unternehmen wurde 2014 von den drei Imkern Otmar Trenk, Wolfgang Reuter und Nils Gerber gegründet. Unter www.beesharing.eu kann sich jeder Interessierte kostenfrei registrieren.

Pressekontakt:

BEEsharing P.A.L.S. GmbH
Gesa Lahner
Jaffestr. 6
21109 Hamburg
Tel.: +49 40 18017440 16
gesalahner@beesharing.eu

Original-Content von: BEEsharing P.A.L.S. GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BEEsharing P.A.L.S. GmbH