Das könnte Sie auch interessieren:

Glanzvolles DRM-Comeback: SKODA Ex-Champion Fabian Kreim triumphiert beim Saisonauftakt mit neuem Copiloten Tobias Braun

St. Wendel (ots) - - SKODA AUTO Deutschland kehrt bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye mit einem ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

03.12.2018 – 12:16

Liberaler Mittelstand Bundesverband e.V.

Heilpraktiker: Liberaler Mittelstand fordert Hände weg von der Berufsfreiheit
Unternehmerverband warnt vor Angriff auf Artikel 12 des Grundgesetzes

Kronberg/Taunus (ots)

Der Bundesverband "Liberaler Mittelstand e.V." aus der FDP nahestehenden Unternehmern wendet sich gegen Bestrebungen, den Beruf "Heilpraktiker" abschaffen zu wollen. Dies hat der Bundesvorstand auf seiner jüngsten Sitzung am Wochenende in Kronberg/Taunus einstimmig beschlossen.

Hintergrund ist das sogenannte "Münsteraner Memorandum" aus dem Umfeld der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, in dem eine weitgehende Modifikation des Berufsrechts gefordert wird, die einer Abschaffung des Berufs "Heilpraktiker" gleichkäme. In Teilen der Bundespolitik sind diese Forderungen auf Zustimmung gestoßen. Der FDP-nahe Unternehmerverband lehnt sie hingegen ab. "Artikel 12 unseres Grundgesetzes sichert den Heilpraktikern einen umfassenden Bestandsschutz zu", erklärt der Bundesvorsitzende des Liberalen Mittelstands Thomas L. Kemmerich dazu. "Dies gilt so lange, bis empirische Erkenntnisse darüber vorliegen, ob dieser Beruf das Patientenwohl konkret gefährdet."

Als Mitglied des Bundestages wolle sich Kemmerich auch innerhalb seiner FDP-Fraktion für diese grundsätzliche Haltung einsetzen. Von Kritikern angeführte vermeintliche Fehlbehandlungen seien bislang allesamt deutlich erkennbare Einzelfälle. "Die Voraussetzung zur Abschaffung eines kompletten Berufszweiges ist für den Liberalen Mittelstand nicht gegeben."

Pressekontakt:

Liberaler Mittelstand e.V.
Generalsekretär
Thomas Philipp Reiter
Tel. (0172) 9102020
Mail tpr@liberaler-mittelstand.eu

Original-Content von: Liberaler Mittelstand Bundesverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Liberaler Mittelstand Bundesverband e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung