Alle Storys
Folgen
Keine Story von Global Micro Initiative e.V. mehr verpassen.

Global Micro Initiative e.V.

Global Micro Initiative e.V. hilft in Indonesien mit Mikrokrediten und Beratungen bei Existenzgründung

Global Micro Initiative e.V. hilft in Indonesien mit Mikrokrediten und Beratungen bei Existenzgründung
  • Bild-Infos
  • Download

Hösbacher Hilfsorganisation bietet Kleinstunternehmenden auf Lombok die Chance auf ein Leben oberhalb der Armutsgrenze

Hösbach/Lombok. Ein paar Quadratmeter Küche, zwei gasbetriebene Herdplatten, eine offene Feuerstelle auf dem Betonboden und die Teilnahme am Mikrokredit-Programm der Hösbacher Global Micro Initiative e.V. (GMI) – mehr brauchte die Kleinstunternehmerin Asruhin nicht für die Eröffnung ihres Imbissstandes. Heute ist sie eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Sie verkauft Schalotten aus eigenem Anbau in den umliegenden Dörfern. Sie beliefert die Schule ihres jüngsten Kindes einmal monatlich mit Mahlzeiten. Vor allem aber trägt sie mit ihrem gut florierenden Imbissstand maßgeblich zum Familieneinkommen bei.

Erfolgreiche Hilfe zur Selbsthilfe

Um Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, braucht es nicht viel. Oft reichen kleine Beträge verbunden mit zielgerichteten Schulungsmaßnahmen, um das Leben eines Menschen am anderen Ende der Welt nachhaltig zu verbessern. GMI ermöglicht in Armut lebenden Menschen in Südostasien den Zugang zu spendenfinanzierten Mikrokrediten zwischen 50 und 500 Euro und begleitet sie zusätzlich durch Beratungen und Weiterbildungen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Auch Asruhin aus Beririjarak, einem kleinen Dorf im Osten Lomboks, profitierte von der Arbeit der Hösbacher Hilfsorganisation.

Als Mutter dreier Kinder im Alter von 22, 18 und 14 Jahren war die vierzigjährige Asruhin auf der indonesischen Insel Lombok lange Zeit in ihrer Familie für Kinder und Haushalt zuständig, während ihr Mann Reis und Schalotten anbaute und Hühner aus eigener Aufzucht verkaufte. Durch schwankende Ernteerträge und Hühnerpreise hatte die Familie nur ein sehr unregelmäßiges Einkommen, das nicht wirklich zum Leben reichte. Um die Familienkasse aufzubessern, beschloss Asruhin 2019, selbst ein Geschäft zu eröffnen, indem sie einfache, kleine Mahlzeiten an eine nahe gelegene Schule lieferte. Ein erster Kleinstkredit half ihr dabei. Mit Corona kamen jedoch Lockdown und Ausgangsbeschränkungen auch nach Beririjarak. Die Schule musste schließen, die Einnahmen brachen weg. Doch Asruhin gab nicht auf und fand einen Platz für einen Neuanfang ihres Geschäfts. Heute ist ihr Imbissstand, ein kleiner ummauerter Raum mit einem Holzvorbau und einem Wellblechdach, ihr ganzer Stolz. Vor ihrem Stand bieten wenige Quadratmeter Hof, umzäunt von einem rustikalen Holzzaun und mit einem zersägten Baumstamm als Sitzhocker, Platz zum Verspeisen der Mahlzeiten.

Mit kleinen Beträgen nachhaltig Leben verändern

Tobias Schüßler, der Gründer von GMI, sieht in Asruhins Weg eine typische Erfolgsgeschichte von GMIs Arbeit mit spendenfinanzierten Mikrokrediten und Weiterbildungen. „Asruhins Geschichte zeigt einmal mehr: Es fehlt nicht an Motivation, Kreativität oder Durchhaltevermögen. Das Hauptproblem ist fehlendes Kapital und mangelndes Wissen.” Mit spendenfinanzierten Mikrokrediten, Beratungen und Weiterbildungen setzt GMI genau an diesem Punkt an.

„Ich glaube, vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass selbst ein für uns kleiner Betrag wie beispielsweise in Höhe eines monatlichen Netflix-Abos für die Menschen in Südostasien das Leben nachhaltig zum Positiven verändern kann“, kommentiert Schüßler Asruhins Geschichte. „Die Chancenungleichheit speziell in Bezug auf Bildungs- und Schulungsmöglichkeiten für in Armut lebende Menschen ist enorm“, erzählt Schüßler, der die Situation der Teilnehmenden durch zahlreiche Besuche vor Ort kennt. „Ich freue mich, dass wir mithilfe unserer Spender gerade diesen Menschen die Chance auf ein besseres Leben ermöglichen können.”

Text: Christiane Kleinewefers, GMI PR-Team

Spendenkonto:

Global Micro Initiative e.V.
Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg e. G.
IBAN DE38 7956 2514 0000 4739 01
BIC: GENODEF1AB1

Kontakt:

Silvia Schüßler, Öffentlichkeitsarbeit
Global Micro Initiative e.V.
Vorstandsvorsitzender Tobias Schüßler
Weißenbergerstraße 6
63768 Hösbach
www.global-micro-initiative.de Silvia.Schuessler@global-micro-initiative.de
Instagram:  https://www.instagram.com/globalmicroinitiative/
Facebook:  https://www.facebook.com/Global-Micro-Initiative-eV-1817114805180355/
LinkedIn:  https://www.linkedin.com/company/global-micro-initiative-e.v./
Weitere Storys: Global Micro Initiative e.V.
Weitere Storys: Global Micro Initiative e.V.