Verband der Chemischen Industrie (VCI)

Hauptgeschäftsführer des Verbandes des Chemischen Industrie (VCI) bezeichnet Kabinettsentscheidung als richtig
Zitat von Dr. Utz Tillmann zur Energiesteuer

Frankfurt/Main (ots) - "Die Entscheidung der Bundesregierung ist richtig, weil sie wirtschaftlicher Vernunft folgt. Trotzdem muss die chemische Industrie höhere Energiesteuern zahlen als bisher. Die ursprünglich vorgesehenen Belastungen wurden aber entschärft, um Wertschöpfungsketten in Deutschland zu halten und so viele Arbeitsplätze zu sichern.

Die Entscheidung war nötig, da andere Kosten im Energiebereich ständig weiter wachsen: So hat alleine die deutsche Chemie durch die erhöhte EEG-Umlage im kommenden Jahr Mehrkosten von rund 320 Millionen Euro im Vergleich zu 2010."

Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von rund 1.650 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deutschen Chemie. Die Branche setzte 2009 über 145 Milliarden Euro um und beschäftigte mehr als 416.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

VCI-Pressestelle
Telefon: 069 2556-1496
E-Mail: presse@vci.de

Original-Content von: Verband der Chemischen Industrie (VCI), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der Chemischen Industrie (VCI)

Das könnte Sie auch interessieren: