PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von goodRanking Online Marketing Agentur mehr verpassen.

05.02.2021 – 19:46

goodRanking Online Marketing Agentur

Content Marketing – formatübergreifende Nutzung von Inhalten

Content ist immer noch King. Unternehmen unterschiedlicher Größen nutzen die Möglichkeiten des Internets, um Inhalte über sich, ihr Angebot und viele weitere Themen zu teilen. Die Onlinekanäle sind breit gefächert. Sei es auf der eigenen Website, Videoportalen oder in den sozialen Medien – so vielfältig die Auswahl an Plattformen ist, so vielfältig sind auch die Content-Formate. Um das volle Potenzial eines einzelnen Content Pieces auszuschöpfen, ist es sinnvoll, es zur es für diverse Formate zu adaptieren.

Wertschöpfung durch Adaption

Das Herzstück eines Content Pieces ist immer die Idee, die dahinter steckt. Durch das Format – ob Artikel, Blogbeitrag, Video, Social Media Post, Podcast oder andere Optionen – wird dieser Idee eine erlebbare Gestalt verliehen. Sich dabei auf ein einziges Format zu beschränken, kann in bestimmten Fällen durchaus begründet sein. Und zwar dann, wenn man die sozialen Netzwerke nicht bedienen, auf bestimmte Medien verzichten oder das Content Piece als alleinstehendes Unikat im Internet präsentieren möchte.

Will man jedoch das Maximum an Reichweite, Zeit- und Kosteneffizienz herausholen, bietet sich die formatübergreifende Adaption eines Content Pieces an. In den meisten Fällen fließt sehr viel Zeit in die Recherche des Themas ein, das man behandeln möchte. Besonders dann, wenn es sich um ausführliche und tiefgreifende Inhalte wie Guides handelt. Auch die Erstellung dazu passender Visuals und hochwertiger Texte nimmt wertvolle Ressourcen in Anspruch. Hat man nun ein Content Piece kreiert, steht das inhaltliche Grundgerüst, das nutzbringend vervielfältigt werden kann.

Formt man beispielsweise einen fertigen Blogbeitrag zusätzlich zu einem Video um, ist der Aufwand wesentlich geringer, als wenn man das Video von Grund auf kreieren würde. Auf diesem Wege spart man nicht nur kostbare Zeit, sondern schafft auch qualitative Inhalte für diverse Kanäle. Neben einer breiteren Streuung des Contents deckt man im gleichen Zug das vielfältige Mediennutzungsverhalten der Zielgruppe besser ab. Im Umkehrschluss steigt die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Personen auf die Markenbotschaft aufmerksam werden. Kurzum: mehr Content, mehr Chancen.

Duplicate Content – eine überwindbare Hürde

Wenn es um die formatübergreifende Nutzung von Inhalten geht, müssen auch einige technische Spielregeln eingehalten werden. Dies insbesondere im Hinblick auf Content, der eine wichtige Rolle in der eigenen SEO-Strategie spielt. Im Rahmen einer zielführenden Suchmaschinenoptimierung gilt es, Duplicate Content – also die Veröffentlichung doppelter Inhalte – zu vermeiden. Um beim Beispiel eines Blogbeitrags zu bleiben: Wird der Beitrag im eigenen Blog sowie auf anderen Plattformen als identischer Gastartikel veröffentlicht, läuft man Gefahr, dass er an Sichtbarkeit einbüßt und Traffic verloren geht.

Dahingehend muss eine ausreichende Differenzierung hergestellt werden, um Duplicate Content und die damit einhergehende Überschneidung in den Suchergebnissen zu vermeiden. Formt man Texte zu Videos oder umgekehrt um, kann man sie bislang eins zu eins adaptieren, ohne die Nachteile doppelter Inhalte befürchten zu müssen. Zwar generieren Videoplattformen wie YouTube automatische Untertitel, jedoch werden die Texte nicht mit Websites abgeglichen. Lediglich bei der Adaption von Textinhalten muss darauf geachtet werden, dass jedes Content Piece als Original erkennbar ist.

goodRanking Online Marketing Agentur
Inhaber: Pawel Kowalczyk
Münsingerstr. 4
13597 Berlin

Telefon: 030 336 04 374
Telefax: 030 336 04 375
E-Mail: info@goodranking.eu
Webseite: https://www.goodranking.eu