Das könnte Sie auch interessieren:

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

Deutschland sieht rot: Eon wird zum neuen Strom-Monopolisten

Hamburg (ots) - Analyse zeigt: Nach der geplanten Übernahme von Kunden und Netzen der RWE-Tochter Innogy ...

20.12.2018 – 09:57

Radio Bremen

Trotz Vorbehalten: Sigmar Gabriel zu Gast in der Radio Bremen-Talkshow 3nach9 am Freitag (21.12.) im NDR/RB-Fernsehen

Bremen (ots)

Der ehemalige Bundesaußenminister, Vizekanzler und SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hatte Vorbehalte gegen seinen Auftritt bei 3nach9. Das berichtet der Politiker in der aktuellen Ausgabe der Radio Bremen-Talkshow, die am Freitagabend ab 22:30 Uhr im NDR/RB Fernsehen ausgestrahlt wird. Er beschreibt darin die Reaktion seiner Frau, als er ihr von der Einladung nach Bremen erzählt habe. "Da sagt sie zu mir, dass sie früher auf Sie gestanden hätte", so Gabriel zu Gastgeber Giovanni di Lorenzo. Eigentlich hätte er deswegen gar nicht kommen sollen. Gabriel selbst hätte auf diese delikate Liebesbeichte seiner Gattin gern verzichtet. Und er fuhr fort: "Dann habe ich die ganze Zeit auf der Zugfahrt hierher gegrübelt, worin eigentlich die Ähnlichkeit besteht. Scheinbar hat sie sehr unterschiedliche Geschmäcker."

Doch nicht nur Gabriels vermeintliche Eifersucht, sondern auch sein alltägliches Leben nach dem zumindest vorläufigen Abschied von der ganz großen politischen Bühne sind Thema bei 3nach9. Seit März 2018 sitzt der 59-Jährige nur noch als einfacher Abgeordneter im Bundestag. Die Umstellung sei ihm letztlich nicht so schwergefallen wie anfangs befürchtet, weil sein Umfeld im heimischen Goslar ihn aufgefangen habe. "Das ist ja schon so etwas wie von Tempo 200 auf verkehrsberuhigte Zone", so Gabriel. "Ich habe aber vielleicht den Vorteil, dass ich eine Familie mit kleinen Kindern habe und dass ich nie nach Berlin gezogen bin, sondern immer gedacht habe: Es ist ganz gut, wenn du deine alten Freunde behältst, weil die neuen sind ja auch schnell weg - manchmal jedenfalls."

Weitere Gäste bei Giovanni di Lorenzo und Judith Rakers sind Schauspielerin Uschi Glas, Satiriker Jan Böhmermann, Star-Tenor Rolando Villazón, Entwicklungshelferin Stella Deetjen und Pfarrer Diego Oscar Elola. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Chilly Gonzales.

Uschi Glas

Den aktuellen Pessimismus in der Politik findet Uschi Glas komplett überzogen. Warum die Schauspielerin mit dieser Aussage auch auf ihre Kindheit im niederbayerischen Landau verweist und weshalb sie sich für mehr Engagement für eine freie Gesellschaft einsetzt, erzählt die beliebte Schauspielerin bei 3nach9.

Jan Böhmermann

Er ist der Chefsatiriker der Republik: Jan Böhmermann. Mit seiner Satire-Sendung "Neo Magazin Royale" sorgt er regelmäßig für Gesprächsstoff - manchmal wird daraus sogar eine Staatsaffäre: Präsidenten und Finanzminister sollten sich also in Acht nehmen. Wie viel Parodie im Jahr 2018 steckte, berichtet der Grimme-Preisträger bei 3nach9.

Rolando Villazón

Pünktlich zu den Festtagen bringt Rolando Villazón berühmte Weih-nachtslied-Klassiker auf den Markt. Welche Bedeutung Weihachten für den mexikanisch-französischen Star-Tenor hat und warum er in jungen Jahren das Priesteramt anstrebte, erzählt der temperamentvolle Sänger bei 3nach9.

Stella Deetjen

Eigentlich hatte die Bad Homburgerin Stella Deetjen nur vor, die Zeit bis zu ihrem Studium mit einer Reise durch Asien zu überbrücken. Im nordindischen Benares begegnete sie erstmals Leprakranken und entschied, ihr Leben künftig denen zu widmen, die in Indien "die Unberührbaren" genannt werden. Fast 20 Jahre ist das jetzt her. 3nach9 freut sich auf die lebensbejahende Lebensgeschichte von Stella Deetjen.

Diego Oscar Elola

Geboren in Argentinien entschied sich Diego Oscar Elola im Alter von 19 Jahren Priester zu werden. Mittlerweile lebt er seit acht Jahren in Deutschland und leitet eine spanischsprachige Gemeinde in Mannheim. Nicht nur seine Gottesdienste erfreuen sich großer Beliebtheit, er verbreitet seine Botschaft auch in diversen sozialen Netzwerken und seinem eigenen YouTube-Channel.

Erstsendung auf NDR/RB-Fernsehen und hr-Fernsehen

Pressekontakt:

Radio Bremen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
presse.pr@radiobremen.de
www.radiobremen.de

Original-Content von: Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Radio Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung