Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Crime + Investigation (CI)

28.11.2019 – 13:57

Crime + Investigation (CI)

Hanns Zischler leiht "Die Welle"-Lehrer Ron Jones seine Stimme

Hanns Zischler leiht "Die Welle"-Lehrer Ron Jones seine Stimme
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Hanns Zischler leiht "Die Welle"-Lehrer Ron Jones seine Stimme

- In Unterföhring bei München stand der Schauspieler Hanns Zischler vergangene 
  Woche am Mikrofon, um dem ehemaligen Geschichtslehrer Ron Jones, der 1967 das 
  berühmte "The Third Wave"-Experiment durchführte, seine Stimme zu leihen. 
- Jones steht im Mittelpunkt der neuen Dokumentation "The Invisible Line - Die 
  Geschichte der Welle", die die wahre Geschichte und die Hintergründe des 
  Experiments beleuchtet, das den Stoff für Morton Rhues weltberühmten Roman 
  "Die Welle" bot. 
- TV-Weltpremiere der einstündigen Dokumentation am Donnerstag, 19. Dezember 
  2019, um 20.45 Uhr auf Crime + Investigation (CI) 

München, 28.11.2019: Hochkarätige Unterstützung für die neue Eigenproduktion von A+E Networks Germany, die Dokumentation "The Invisible Line - Die Geschichte der Welle" für den Sender Crime + Investigation: Der Schauspieler und Autor Hanns Zischler stand für den Sender in der vergangenen Woche im Tonstudio, um dem früheren Geschichtslehrer Ron Jones seine Stimme zu leihen.

Jones steht im Mittelpunkt der neuen einstündigen Dokumentation über die Hintergründe des "The Third Wave"-Sozialversuchs von 1967. Die Story seines Experiments ging um die Welt: Morton Rhues Roman "Die Welle", der auf Jones' Versuch basiert, wurde zum Bestseller und Standardwerk, das seit Generationen an zahlreichen Schulen rund um den Globus zur Pflichtlektüre gehört. Ausgangspunkt war die Frage eines Schülers in Jones' Geschichtsklasse, warum die Deutschen sich nicht gegen das Hitler-Regime gewehrt und den Holocaust verhindert hätten. Jones, der für seinen experimentellen Lehrstil bekannt war, wollte den Schülern eine Lektion erteilen und demonstrieren, wie schnell totalitäres Gedankengut und Faschismus in einer Gesellschaft Fuß fassen können. Der Versuch, der ursprünglich nur einen Tag hätte dauern sollen, entwickelte ein Eigenleben, das Jones kaum mehr kontrollieren konnte. In "The Invisible Line - Die Geschichte der Welle" blickt Jones heute auf den 52 Jahre zurückliegenden Versuch zurück. Die Dreharbeiten fanden an Originalschauplätzen, etwa der Cubberley High School in Palo Alto, Kalifornien, statt.

Hanns Zischler spielte in über 200 internationalen und nationalen Kinofilmen für Wim Wenders, Steven Spielberg, Rudolf Thome, Claude Chabrol, Jean-Luc Godard, Istvan Szabo, Helmut Dietl, Margarethe von Trotta und Costa Gavras. Neben seiner Arbeit als Schauspieler ist Hanns Zischler als Autor und Herausgeber tätig. 2009 erhielt er den Heinrich-Mann-Preis der Berliner Akademie der Künste, 2011 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz, 2016 mit dem Cicero-Rednerpreis geehrt. 2020 erscheint sein zweiter Roman "Der zerrissene Brief" beim Galiani Verlag.

Die Sprachaufnahmen mit Hanns Zischler zu "The Invisible Line - Die Geschichte der Welle" fanden in den "blue 3'30" music"-Studios von Michael Ellwanger in Unterföhring bei München statt. Die Tonregie unter der Gesamtleitung von Emanuel Rotstein (Produzent, Autor und Regisseur der Doku) übernahm Armand Presser.

Weitere Sprachaufnahmen für die neue Dokumentation von Crime + Investigation finden derzeit mit der Schauspielern bzw. Sprechern Marion Hartmann, Anita Höfer, Christian Baumann, Thomas Höricht, Matthias Klie, Armand Presser, Ute Bronder und Claudia Burges statt.

Die TV-Weltpremiere des CI Originals "The Invisible Line - Die Geschichte der Welle" findet am Donnerstag, 19. Dezember 2019, um 20.45 Uhr auf Crime + Investigation (CI) statt.

Informationen zu Crime + Investigation bzw. zu A+E Networks Germany gibt es unter www.aenetworks.de, www.crimeandinvestigation.de, www.facebook.com/CIdeutschland und instagram.com/crimeinvestigationde.

Nicolas Finke
Head of Press & PR
A+E Networks Germany

THE HISTORY CHANNEL (GERMANY) GMBH & CO. KG, Theresienstraße 47a, D-80333 
München
T: +49 (0) 89 381 99 731 M: +49 (0) 151 171 485 11 E: 
Nicolas.Finke@aenetworks.de
W: history.de I crimeandinvestigation.de FB: historydeutschland I cideutschland 
IG: history_de I crimeinvestigationde

Sitz: München | HRA München 84779 | pers. haft. Ges.: The History Channel 
(Germany) Holdings GmbH Sitz: München | HRB München 152421 | Geschäftsführerin: 
Kathrin Palesch