Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

10.07.2019 – 12:24

REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND

Musikalischer Weltrekord in Frankfurt: einmaliges Live-Konzert der "größten Rockband der Welt" bringt 1.002 Musiker auf die Bühne

Musikalischer Weltrekord in Frankfurt: einmaliges Live-Konzert der "größten Rockband der Welt" bringt 1.002 Musiker auf die Bühne
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Frankfurt / Hamburg, 10.07.2019 - Deutschlandpremiere mit Weltrekord: Das über YouTube bekannt gewordene Musikprojekt "ROCKIN'1.000" war am Sonntagabend, dem 7. Juli 2019 in der Frankfurter Commerzbank-Arena zu Gast, und sicherte sich dort die globale Bestleistung für die nach Teilnehmerzahl bewertete "größte live spielende Rockband". Seit Freitag hatten die 1.002 Musiker für ein erfolgreiches Konzert ihres Musikprojektes "ROCKIN'1000 - That's Live" in der Commerzbank-Arena geprobt. Sonntagabend startete dann das Live-Konzert vor gut 15.000 Besuchern. Ebenfalls in Frankfurt dabei war RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker, der den Rekordversuch in der Arena überprüft und direkt vor Ort mit einer RID-Rekordurkunde zertifiziert hatte.

Bereits seit Anfang dieses Jahres konnten sich die Bandmitglieder bewerben und die geplanten Songs nach der Zusendung der Online-Materialien (Noten, Lyrics, etc.) proben. Die gigantische Band des Musikprojektes "ROCKIN'1.000", die bei YouTube bereits mit bis zu 50.000.000 Klicks viral ging, bestand in Frankfurt aus jeweils hunderten Gitarristen, Bassisten, Schlagzeugern, Keyboardern, Sängern, Bläsern und sogar Streichern. Sie alle haben gemeinsam die "größte live spielende Rockband der Welt" gebildet. Den Zuschauer bot sich ein bunter musikalischer Mix aus Klassikern von AC/DC über Deep Purple, den Rolling Stones, Nirvana und Westernhagen. Wie es sich für einen Weltrekord gehört, reisten die Bandmitglieder von allen Kontinenten aus an: Ob aus den Vereinigten Staaten, Marokko, Russland, Mexiko, Japan, Kolumbien oder Australien - die Darbietung war nicht nur musikalisch gigantisch, sondern mit Teilnehmern aus insgesamt 42 Ländern auch entsprechend international.

"Einen echten Gänsehautmoment hat es für mich gegeben", so RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker, "als diese gigantische Masse an Musikern und Musikerinnen die bekannten Rockklassiker so leidenschaftlich, laut und live vorgetragen hat. Dabei entstand eine einzigartige Atmosphäre im Stadion. Das Rekord-Institut für Deutschland freut sich sehr über diesen tollen neuen Weltrekord. Herzlichen Glückwunsch allen frischgebackenen Rekordhaltern!".

Weiteres Material und O-Töne bieten wir auf Anfrage.

ÜBER DAS RID:
Das REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND (RID) sammelt und prüft Höchstleistungen
aller Art aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an, die online
auf www.rekord-institut.de präsentiert werden. Auf Wunsch zertifiziert das RID
Rekorde mit der offiziellen Überreichung einer Rekordurkunde. WELTREKORDE MADE
IN GERMANY, SCHWEIZ, ÖSTERREICH, das vom RID herausgegebene Buch der deutschen
Weltrekorde ist zuletzt im Verlag "arsEdition" erschienen.

MEDIENKONTAKT:
RID REKORD-INSTITUT für DEUTSCHLAND GmbH - Alex Matzkewitz -
am@rekord-institut.de - 0173 90 1111 9