Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Energiewende: Erfolg nur mit breitem Technologiemix
Forum Flüssiggas 2018 erteilt Idee der "all electric society" klare Absage

Berlin (ots) - Das Großprojekt Energiewende wird nur auf der Grundlage eines breiten Technologiemixes gelingen, der auch flüssige Kraft- und Brennstoffe in zukünftig CO2-neutralen Varianten integriert - so der Tenor auf dem Branchenkongress Forum Flüssiggas 2018 des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG) in Leipzig.

"Die Bundesregierung sollte klare Signale zur Forschung und Entwicklung sogenannter E-Fuels senden", erklärt der Vorsitzende des DVFG Rainer Scharr im Rahmen des diesjährigen Branchentreffs Forum Flüssiggas in Leipzig. Diese Auffassung werde auch durch die Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) zur "Integrierten Energiewende" bestätigt, so Scharr weiter. Die "all electric society", die Elektrifizierung des Gebäudebereiches und der Mobilität, verlange bis 2050 deutlich höhere Investitionen als ein Technologiemix, der auch auf synthetisch erzeugte flüssige Kraft- und Brennstoffe setzt. "Synthetisches Flüssiggas auf Basis erneuerbarer Energien kann einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten", betont der DVFG-Vorsitzende. Die deutsche Flüssiggas-Wirtschaft verfüge über eine überzeugende Infrastruktur, auf die Politik wie Verbraucher auch bei der Integration von E-Fuels zählen könnten.

Auf dem Forum Flüssiggas 2018 vom 12. bis 14. Juni in Leipzig sind neben den Unternehmen der Branche zahlreiche Experten aus dem Energiesektor vertreten. Im Rahmen einer begleitenden Fachausstellung präsentieren nationale und internationale Hersteller Produkte rund um den Einsatz des Energieträgers Flüssiggas.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird bereits unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert und schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff (Autogas), für Heiz- und Kühlzwecke, in Industrie und Landwirtschaft sowie im Freizeitbereich eingesetzt.

Pressekontakt:

Sabine Egidius
Tel.: 030 / 29 36 71 - 22
E-Mail: presse@dvfg.de
Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Original-Content von: Deutscher Verband Flüssiggas e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: