PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Schwesternschaft München vom BRK e.V. mehr verpassen.

21.04.2020 – 12:01

Schwesternschaft München vom BRK e.V.

PM
/ Grundschüler basteln Umarmungskarten für Parkresidenz Helmine Held

PM / / Grundschüler basteln Umarmungskarten für Parkresidenz Helmine Held
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Schülerinnen und Schüler der Grünwalder Martin-Kneidl-Grundschule basteln Umarmungskarten für die Parkresidenz Helmine Held. Die liebevoll gestalteten Karten sind für viele Bewohnerinnen und Bewohner ein schöner Lichtblick in der Corona-Situation.

Mit einem strahlenden Lächeln hält Frieda W. ihre Umarmungskarte in der Hand. „Ich habe seit Wochen meine Angehörigen nicht mehr gesehen“, sagt die Bewohnerin der Parkresidenz Helmine Held. „Es ist einfach schön, dass jemand an uns denkt.“ Die von Kindern der Grundschule in der Grünwalder Dr.-Max-Straße gebastelten und phantasievoll bemalten Umarmungskarten entstanden auf Initiative des Elternbeirats und wurden, hygienisch einwandfrei und kontaktlos, an die Heimleitung übergeben.

Seit 20. März gilt ein komplettes Besuchsverbot für Seniorenheime. Seither können Bewohner ihre Angehörigen und Freunde nicht mehr persönlich treffen. Auch wenn sich die Betreuungskräfte rührend um die Senioren kümmern und Telefonate oder Videochats ein wenig Abwechslung in den Alltag bringen – die sozialen Kontakte fehlen einfach. Nahezu zeitgleich zum Besuchsverbot schlossen Schulen und Kindertagesstätten ihre Türen sowie Ausgangsbeschränkungen für die gesamte Bevölkerung traten in Kraft. Die letzten Wochen haben gezeigt: „Social Distancing“ trifft Junge und Alte besonders hart. Für Elternbeirat und Schulleitung der Grünwalder Grundschule lag es daher nahe, die beiden Generationen mit einer kleinen Aktion zu verbinden. Vorsitzende Nicole Rotter gab den Anstoß zu der Bastelaktion. „Gerade in solch schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir zusammen mit unseren Kindern Solidarität leben. Mit den Umarmungskarten für Seniorenheimbewohner möchten wir den mittlerweile doch isolierten Bewohner zeigen: Wir denken an Euch“, erklärt die Mutter von zwei Söhnen. Heimleitung Heidi Sogawe bedankt sich im Namen aller Senioren ganz herzlich bei Rotter und den Grundschulkindern. „Wir freuen uns sehr, wenn wir Euch alle nach der überstandenen Pandemie persönlich bei uns in der Parkresidenz begrüßen dürfen und wir uns dann mit einem Eis für die wunderschönen Umarmungskarten bedanken können“, stellt Sogawe in Aussicht.

Zur Parkresidenz Helmine Held:

Die Parkresidenz Helmine Held, vormals Schwesternheim Grünwald, ist die Senioreneinrichtung der Schwesternschaft München vom BRK e.V. Einst als Heimat für pensionierte Rotkreuzschwestern konzipiert, bietet das Alten- und Pflegeheim inzwischen allen interessierten Senioren ein Zuhause. Ein moderner Erweiterungsbau ergänzt das einstmalige „Baumeisterhaus“ aus dem 17. Jahrhundert, das 2012 aufwendig renoviert und seniorengerecht umgestaltet wurde. Mit der Sanierung des Mittelbaus leben rund 140 Bewohner im Rüstigen-, Pflege- oder beschützenden Bereich und nutzen das umfassende Pflege- und Betreuungsangebot der Einrichtung.

Sylvia Habl
Rotkreuzplatz 8
80634 München
Telefon: 089/1303-1612
Fax: 089/1303-1615
E-Mail: sylvia.habl@swmbrk.de
www.rotkreuzklinik-wuerzburg.de