FREIE WÄHLER Bundesvereinigung

FREIE WÄHLER zur Erbschaftssteuer-Debatte um Staatssekretär Schmitz / Aiwanger: "Erbschaftssteuer gehört abgeschafft"

Berlin (ots) - Die FREIEN WÄHLER fordern seit langem die Abschaffung der Erbschaftssteuer. Auch im bayerischen Landtag haben die FREIEN WÄHLER eine entsprechende Initiative gestartet, die von den übrigen Fraktionen aber abgelehnt worden ist.

FREIE WÄHLER-Bundeschef Hubert Aiwanger: "Nach unseren Vorstellungen hätte der Berliner Staatssekretär Schmitz seine Erbschaft aus Sorge vor der Besteuerung nicht in die Schweiz tragen müssen. Statt die Leute in die Illegalität zu treiben, sollte Deutschland zusehen, dass die Erben ihr Geld in Deutschland anlegen."

Die FREIEN WÄHLER wollen die ungerechte Erbschaftssteuer abschaffen, denn das vererbte Vermögen ist beim Entstehen bereits besteuert worden. Es behindert auch die immer schwieriger werdende Nachfolge in Familienunternehmen.

Aiwanger: "Ob großes oder kleines Erbe, es ist allemal besser, das Geld wird in Deutschland investiert. Der Staat muss nicht doppelt abkassieren."

Pressekontakt:

Steffen Große
Bundespressesprecher FREIE WÄHLER
Mobil - 01523 37 10 103 / www.freiewaehler.eu /
Bundespressestelle: Erich-Ponto-Str. 19 / 01097 Dresden
Büro Berlin / Luisenstr. 41

Folge uns auf twitter.com/FREIEWAEHLER_BV
FREIE WÄHLER-TV- Spot: www.youtube.com/watch?v=DIrkdT8aDYk
und im Radio: www.youtube.com/watch?v=t46wiX8z5wA

Original-Content von: FREIE WÄHLER Bundesvereinigung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FREIE WÄHLER Bundesvereinigung

Das könnte Sie auch interessieren: