PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von KURZFILMTAG mehr verpassen.

21.09.2021 – 12:08

KURZFILMTAG

Gesucht - gefunden
Kino-Trailerserie zum 10. bundesweiten Kurzfilmtag am 21. Dezember 2021 startet mit Yvonne Catterfeld

Dresden (ots)

Nach den überwiegend digitalen Angeboten im letzten Jahr soll der zehnte KURZFILMTAG wieder in Kinos und an vielen anderen Orten stattfinden. Unter dem diesjährigen Motto "Fundstücke" sind alle Menschen eingeladen, Kurzfilme zu zeigen oder auf einem der vielen Events am 21.12. zu schauen. Die ersten Veranstaltungen des bundesweiten Aktionstags stehen bereits fest. Yvonne Catterfeld wirbt in einem amüsanten Trailer für das Kurzfilmereignis am kürzesten Tag des Jahres. Weitere vier Clips mit anderen Protagonist*innen werden folgen.

Liebenswerte Gegenstände, vergessene Geschichten oder eben auch Kurzfilmperlen - Fundstücke können ganz unterschiedlicher Art sein. Die Kurzfilm-Verleihe haben sich dazu ihre Gedanken gemacht und eigens für den KURZFILMTAG Programme zusammengestellt. So hat die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin unter dem Motto "Vorsicht, ganz frische Fundstücke!" Kurzfilme voller unüblicher Funde kuratiert. Die KurzFilmAgentur Hamburg zauberte "Aus den Tiefen des Fundbüros" zehn Kurzfilmschätze hervor. Interfilm Berlin packt gar das "Tafelsilber" aus und präsentiert zehn ganz persönliche Fundstücke aus dem Verleih. Jana Cernik, Geschäftsführerin beim Bundesverband Deutscher Kurzfilm (AG Kurzfilm), der den KURZFILMTAG koordiniert: "Mit unserem diesjährigen Fokus 'Fundstücke' möchten wir dazu einladen, innezuhalten, genauer hinzuschauen und neue Perspektiven einzunehmen. Fast wie von selbst lässt sich dann Überraschendes, Unbekanntes oder auch Alltägliches aufspüren und (wieder)entdecken."

Fertige Filmprogramme bzw. Vorfilme buchen oder eigene Filme zeigen

Eine eigene Veranstaltung lässt sich einfach umsetzen. Kurzfilme können beispielsweise gemeinsam mit Nachbarn, im Kindergarten, im Senior*innenheim, in der Kiezkneipe und natürlich im Kino geschaut werden. Fertige Filmprogramme für den Aktionstag gibt es im Internet auf www.kurzfilmtag.com zum Sonderpreis von 80 bzw. 50 EUR für die Specials. Ab November haben Kinos zudem die Möglichkeit, Vorfilme zu aktuellen Kinostarts auszuwählen und am KURZFILMTAG zu zeigen. Veranstalter*innen können ihrem Publikum aber auch kurze filmische Werke präsentieren, die sie selbst zusammenstellen. Ganz egal, was zum KURZFILMTAG läuft - wer seine Veranstaltung auf der Website angemeldet hat, darf sich auf ein kostenloses Service-Paket mit Werbematerialien, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie fachkundiger Beratung freuen. Gleichzeitig qualifizieren sich alle bis zum 29. November Angemeldeten für den Kreativpreis "Die 10 Glücklichen". Dieser wird alljährlich vergeben für herausragende Veranstaltungsideen.

Yvonne Catterfeld geht Gassi

Die Jubiläumsedition wartet mit einer humorvollen Trailerserie auf. Den Anfang macht Schauspielerin und Sängerin Yvonne Catterfeld, die einen Hund Gassi führt und dabei feststellt: Manche Dinge sind einfach besser, wenn sie kurz sind. Diese Erkenntnis zieht sich auch durch die anderen Minifilme, für deren Idee und Umsetzung Regisseur Erik Schmitt ("Cleo") und sein Team verantwortlich zeichnen.

Jana Cernik: "Die Menschen wollen endlich wieder Filme auf der großen Leinwand sehen, das haben die letzten Wochen und Monate gezeigt. Wir freuen uns sehr auf die Jubiläumsedition des KURZFILMTAGs, die wir endlich wieder mit vielen Menschen in der ganzen Republik feiern möchten."

Bildmaterial: https://kurzfilmtag.com/presse/bildmaterial-zum-download.html

Der Trailer mit Yvonne Catterfeld: https://vimeo.com/manage/videos/609898418

Infos & Anmeldung: http://kurzfilmtag.com/

Über den KURZFILMTAG

Geboren wurde der KURZFILMTAG 2011 in Frankreich als "Le jour le plus court". Hierzulande gibt es ihn seit 2012. Seitdem wird er von der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm, koordiniert. Inzwischen feiern auch viele andere Länder den KURZFILMTAG. Schirmherrin der deutschen Ausgabe ist die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters.

Der zehnte deutsche KURZFILMTAG wird gefördert von der Filmförderungsanstalt, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken mbH, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, der Thüringer Staatskanzlei, der Sächsischen Staatskanzlei, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, HessenFilm und Medien sowie von nordmedia.

Partner sind ARTE, MDR Kultur, die AG Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater, der Hauptverband Deutscher Filmtheater, der Bundesverband Kommunale Filmarbeit, First Steps, der Bundesverband Jugend und Film, die Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, das DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, die DEFA-Stiftung, interfilm Berlin, die Kurzfilm Agentur Hamburg, Cinemalovers und Indiekino Berlin.

Pressekontakt:

Stefan Bast
Telefon: 0179 6641580 | E-Mail: presse@kurzfilmtag.com

Original-Content von: KURZFILMTAG, übermittelt durch news aktuell