Signify

Philips Lampen bieten mit EyeComfort ein Markenzeichen für entspanntes Sehen
Gutes Licht schont die Augen

Philips Lampen bieten mit EyeComfort ein Markenzeichen für entspanntes Sehen / Gutes Licht schont die Augen / Das Philips EyeComfort-Logo dient Verbrauchern als nützliche Orientierung beim Lampenkauf. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/107128 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Signify"
Philips Lampen bieten mit EyeComfort ein Markenzeichen für entspanntes Sehen / Gutes Licht schont die Augen / Das Philips EyeComfort-Logo dient Verbrauchern als nützliche Orientierung beim Lampenkauf. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/107128 / Die Verwendung dieses Bildes ist für... mehr

Hamburg (ots) - Signify, Weltmarktführer für Licht- und Beleuchtungslösungen, hat mit EyeComfort als erstes Unternehmen einen eigenen Standard mit festgelegten Kriterien für seine Philips LED-Lampen und -Leuchten entwickelt - Faktoren, die den Augenkomfort beeinflussen können. Dazu gehören Flimmer-, Stroboskop- und Blendungseffekte, Farbwiedergabe sowie das Dimmverhalten. Zukünftig werden alle LED-Produkte von Philips, die diesen Qualitätskriterien entsprechen, das durch das EyeComfort-Logo gekennzeichnet. Das erleichtert Verbrauchern, sich für eine komfortable LED-Beleuchtung zu entscheiden.

Wir verbringen immer mehr Zeit in Innenräumen mit künstlichem Licht und vor den unterschiedlichsten Bildschirmen. Bei Erwachsenen sind dies durchschnittlich über sechs Stunden pro Tag, bei Kindern deutlich über zwei, wie eine Studie von Signify zeigt.(1) Die Weltgesundheitsorganisation WHO prognostiziert, dass jeder Zweite bis 2050 kurzsichtig sein wird.(2) Gleichzeitig belegt die Studie, dass Menschen sich viel intensiver um ihr Gewicht (69 %), ihre Fitness (51 %) oder den allgemeinen Energielevel (50 %) kümmern, als um die "Pflege der Augen" (27 %).(3)

Hilfreiche Orientierung beim Lampenkauf

Dabei ist das Auge eines unserer wichtigsten Sinnesorgane: Über 80 Prozent aller Informationen aus unserer Umgebung nehmen wir mit den Augen auf. Um eine Überlastung unseres Sehorgans durch eine der jeweiligen Aufgabe nicht angepasste Beleuchtung zu vermeiden, hat Signify den Standard EyeComfort eingeführt. Er dient Verbrauchern als nützliche Orientierung beim Lampenkauf - denn schließlich ist es beim breiten Beleuchtungsangebot schwer, zwischen gutem und schlechtem Licht zu unterscheiden und die Wirkung von Flimmer-, Stroboskop- und Blendungseffekten auf die Augen richtig einzuschätzen.

Gerade für Kinderaugen ist gutes Licht essentiell. Laut der Studie glaubt ein Großteil der deutschen Eltern, dass sich gutes Licht positiv auf die Leistung in der Schule (61 %) auswirkt und dass Lernen bei unzureichendem Licht den Augen schaden kann (72 %). Neben Maßnahmen wie, dass Kinder genug draußen spielen (53 %) und eine eingeschränkte Mediennutzungszeit (57 %) bekommen, schätzen Eltern auch die Qualität des Lichts als wichtige Maßnahme zum Schutz der Augen ihrer Kinder ein. Mit EyeComfort wird ihnen dabei geholfen, sich für eine komfortable LED-Beleuchtung zu entscheiden, die gleichzeitig angenehm für die Augen von Kindern bei Hausaufgaben, Lesen oder Lernen ist.

Weitere Informationen zu EyeComfort: www.philips.com/eyecomfort

   (1) Alle Zahlen, soweit nicht anders angegeben, stammen von 
ResearchNow. Im Juli 2017 wurden online über 8.000 Erwachsene aus elf
verschiedenen Ländern befragt: China, Tschechien, Frankreich, 
Deutschland, Indonesien, Polen, Spanien, Schweden, Thailand, Türkei 
und USA. 

   (2) The impact of myopia and high myopia, March 2015 - World 
Health Organization 

   (3) Angaben deutscher Teilnehmer der Studie 

Pressekontakt:

Stefan Zander
Pressesprecher
Philips Lighting GmbH, Röntgenstraße 22, 22335 Hamburg
Tel: +49 (0) 1607429087
E-Mail: stefan.zander@signify.com

Original-Content von: Signify, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Signify

Das könnte Sie auch interessieren: