ZDFinfo

Mittwoch, 12. März 2014, 22.25 Uhr
log in

Mainz (ots) -

Mittwoch, 12. März 2014, 22.25 Uhr

log in
mit Wolf-Christian Ulrich und Sandra Rieß

Thema: Meine App, mein Körper und ich: Schluss mit dem 
Optimierungswahn?

Zu wenig bewegt, zu viel gegessen, schlecht geschlafen? Das war 
gestern. Wer seinen Körper nicht dem Schicksal überlassen will, 
optimiert sich selbst. "Quantified-Self" heißt der neue Kult. Per 
digitalem Armband und dazugehöriger App wird der eigene Köper ständig
überwacht. Alles freiwillig, versteht sich. Doch nicht nur die neuen 
Gesundheitsfetischisten, sondern auch die Krankenkassen träumen von 
immer mehr Optimierung. Die persönlichen Daten werden damit zur 
heißen Ware. Ganz nach dem Motto: Wer krank wird, ist selber Schuld. 

Gäste:
Peter Ohnemus, Gründer von dacadoo
Sein Unternehmen bietet eine Plattform zur Berechnung des 
persönlichen "Healthscore". Er ist überzeugt, dass ein ungesunder 
Lebensstil enorme Folgekosten für die Allgemeinheit verursacht. 
Digitale Gesundheitskontrolle werde deshalb in Zukunft nicht "nice to
have", sondern "need to have" sein.

Prof. Stefan Selke
Der Soziologe sieht den Optimierungswahn mit Hilfe digitaler 
Hilfsmittel sehr kritisch. Er befürchtet, dass Menschen, die den 
vorgegebenen Normen und Mittelwerten nicht entsprechen, als "digitale
Versager" diskriminiert werden könnten.

Fabian Crain
Er zählt Schritte, protokolliert seinen Schlaf und kontrolliert 
seinen Vitamin-D-Spiegel. Durch die Selbstvermessung glaubt er sein 
Leben optimiert zu haben: "Ich bin sicher glücklicher und 
zufriedener."

Dr. Christian Guht
Der Arzt und Journalist sieht den medizinischen Nutzen der digitalen 
Selbsterfassung als gering an, denn Laien könnten diese Werte 
schlecht einordnen. Auch in Zukunft werde man nicht auf Ärzte 
verzichten können. 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: