DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Kostenloses Frühstück für Grundschulkinder: Uschi Glas nimmt 300.000 Euro für sozial benachteiligte Kinder entgegen

Zitat Uschi Glas: "Ich konnte nicht glauben, dass Kinder in unserem reichen Land hungern. Darum habe ich mit meinem Ehemann "brotZeit" gegründet. Inzwischen versorgen wir täglich 9.000 Kinder an Brennpunktschulen mit kostenlosem Frühstück.

Jedes vierte Kind kommt laut Sozialbericht der Vereinten Nationen in die Schule, ohne gefrühstückt zu haben. Diese Kinder sitzen oft hungrig im Unterricht, werden aggressiv, stören Mitschülerinnen und Mitschüler und verlieren leicht den Anschluss an den Schulstoff. Neben dem Frühstück fördert der Verein die Kinder auch außerhalb der Schulzeit - u.a. mit Hausaufgabenhilfe und Schachprojekten. Auch diese Projekte steigern die kognitiven und sozialen Fähigkeiten.

Sebastian Olschewski, Geschäftsleitung "Deutschland rundet auf": "Jedes Kind in Deutschland soll eine faire Chance haben, die eigenen Potenziale zu entfalten. Das ist unser Ziel. 'brotZeit' bewirkt genau das: Die Kinder verbessern ihre Lernfähigkeit und haben damit bessere Chancen auf eine gute Bildung und Ausbildung."

Über "brotZeit"

In bald zehn Förderregionen gibt "Brotzeit" rund 9.000 unterversorgten Kindern täglich ein ausgewogenes Frühstück. Der Verein engagiert sich an rund 200 Brennpunktschulen, weil der Bedarf dort am höchsten ist. Die Kinder können sich am Buffet selbst bedienen und lernen, frei zu entscheiden, was sie essen möchten. Seniorinnen und Senioren, die die Kinder in diesem generationsübergreifenden Projekt ehrenamtlich betreuen, achten auf Tischmanieren, auf Deutsch als Frühstückssprache und haben jederzeit ein Ohr für die Sorgen ihrer Schützlinge.

Über "Deutschland rundet auf"

"Deutschland rundet auf" hat das Ziel, faire Chancen für alle Kinder in Deutschland zu schaffen. Die gemeinnützige Spendenbewegung ermöglicht allen Menschen, sich mit Mikrospenden für sozial benachteiligte Kinder zu engagieren. Alle Spenden werden zu 100% an geprüfte, gemeinnützige Projekte in Deutschland geleitet, die Kindern und ihren Eltern Hilfe zur Selbsthilfe leisten, zum Beispiel durch Angebote wie frühkindliche Bildung, Mentoring- und Patenschaftsprogramme oder Elternbildung. Seit Start im März 2012 wurde bereits über 162 Mio. Mal gespendet und mehr als 7,6 Mio. Euro wurden gesammelt. Mehr als 64.800 Kinder erhalten dadurch Chancen auf eine bessere Zukunft.

Folgende Möglichkeiten für Mikrospenden bietet 'Deutschland rundet auf':

- Kundinnen und Kunden spenden im stationären Handel durch die zwei Worte "Aufrunden bitte!" an der Kasse und online über das Portal bonusspende.de.

- Belegschaften und Unternehmen leisten mit der Gehaltsspende (die-gehaltsspende.de) einen gemeinsamen Beitrag.

- Unternehmen runden beim Verkauf von Produkten oder der Abrechnung von Dienstleistungen auf.

Partner von DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Bei diesen Unternehmen können Kundinnen und Kunden aufrunden:

Netto Marken-Discount, PENNY, Kaufland, Reno, toom Baumarkt, Sonderpreis Baumarkt, WITTWEIDEN, BabyOne, bonprix, Jochen Schweizer, inkoop Verbrauchermärkte, TEMMA, EDEKA Möllenkamp, dodenhof, Lebenslust Touristik GmbH (per Telefon oder online).

Weitere Partner sind: Henkel AG & Co. KGaA, Henkelhausen GmbH & Co. KG, Homanit GmbH & Co.KG, Trapo AG, Traporol GmbH, WENKO-WENSELAAR GmbH & Co. KG, Wiesmann Personalisten GmbH, Brabender GmbH & Co. KG, Brabender Technologie GmbH & Co.KG, BFS health finance (Tochterunternehmen der Bertelsmann AG), Ambermedia

Foto: DEUTSCHLAND RUNDET AUF/ Uwe Steinert



Weitere Meldungen: DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Das könnte Sie auch interessieren: