Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

01.08.2018 – 07:30

Bauer Media Group, Closer

Angelina Kirsch (30) exklusiv in Closer: "Ständige Selbstoptimierung macht viele wahnsinnig unglücklich"

Hamburg (ots)

Angelina Kirsch ist selbst ein "Curvy Supermodel" und sucht aktuell auf RTL 2 in der gleichnamigen Show nach Model-Nachwuchs. Im exklusiven Closer-Interview (EVT 1.8.) spricht das Model über Bodyshaming und Figurprobleme.

Dass Angelina Kirsch so selbstbewusst mit ihrem Körper umgeht, hat sie ihrer Mutter zu verdanken. "Als ich sechs oder sieben war, hat meine Oma zu mir und meiner Schwester gesagt, wir seien zu dick. Das war quasi mein erster Kontakt zu Bodyshaming. Ohne meine Mama wäre ich wohl damals in einen Teufelskreis geraten. Meine Mama hat mich immer bestärkt, meine Kurven zu mögen. Durch den Modeljob bin ich aber auch noch sehr an mir gewachsen und genauso mein Selbstbewusstsein", erzählt das Model.

Über Figurprobleme spricht sie mit ihren Freundinnen gar nicht. "Das Thema spreche ich von selber nie an. Wenn die damit loslegen, sage ich ganz deutlich meine Meinung und was das für ein Quatsch ist. Wenn man ständig darüber nachdenkt, was man essen darf und was nicht, dann wird man seines Lebens nicht mehr froh. Und ich sehe, wie das Frauen runterzieht. Diese ständige Selbstoptimierung macht viele wahnsinnig unglücklich." Angelina Kirschs einzige Regel beim Thema Ernährung: Höre auf deinen Körper! "Wenn ich satt bin, höre ich auf zu essen. Natürlich habe ich auch Rituale, ich liebe Yoga und Tanzen. Aber wenn ich Tage habe, an denen ich mal auf dem Sofa liege und einen Pott Eis esse, ist das auch okay. Und dann fühle ich mich auch nicht schlecht deswegen, denn es streichelt in dem Moment meine Seele. Ansonsten nimmt man sich nur den Spaß am Leben. Man muss dafür aber gut in sich reinhören, das ist schwer. Gerade, wenn man viel unterwegs ist und wenig Zeit hat."

Als Konkurrenz zu Heidi Klums Show "Germany's Next Topmodel" sieht sich Angelina Kirsch nicht. "Es wird natürlich immer schlanke Models geben. Ich nehme denen nichts weg und sie mir nichts. Aber ich finde es wichtig, dass die Vielzahl gezeigt wird." Zwar findet Angelina Kirsch es gut, dass Heidi Klum in der letzten Staffel auch Curvy Models eine Chance geben wollte, sie kritisiert aber: "Zwar waren einige Mädchen etwas fraulicher, aber sicher nicht curvy. Das fand ich unpassend. Und besonders schlimm, dass genau diese Frauen nach der Show abgenommen haben. Wenn das die Essenz der Show ist, am Ende doch in ein bestimmtes Schema passen zu müssen, dann ist das wirklich bedauerlich."

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 32/2018, EVT 1.8.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Angela Meier-Jakobsen, Telefon: 040/3019-2550.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 700 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim "We think popular." verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 88
natja.rieber@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bauer Media Group, Closer
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung