Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Flüchtlinge/Wahlen

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau schreibt zum Flüchtlingsthema mit Blick auf die bevorstehenden Wahlen:

Selbst wenn die Krakeeler die Nachrichten bestimmen - sie sind eine Minderheit, eine sehr laute, aber doch kleine Minderheit. Sie glauben, ein Problem werde gelöst, wenn man es nur entschieden genug ablehne. Sie schließen die Augen vor der Welt, kreischen "Hau ab" - und machen sich vor, dass die Welt dann wieder so werde, wie sie früher war. Werden Krakeeler, Hetzer und Demagogen künftig den Ton angeben in unseren Ortsbeiräten, Magistraten, Stadtverordnetenversammlungen und Landtagen? Minderheiten werden nur groß, wenn die Mehrheit ihnen das Feld überlässt. Das Eintreten für Demokratie, für unseren Rechtsstaat, für Werte wie Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit war selten so wichtig wie heute. Es war selten so einfach. Es ging selten so schnell. Es dauert gerade so lange wie der Gang ins Wahllokal.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: