Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zum EU-Flüchtlingsgipfel

Frankfurt (ots) - Wenn Angela Merkels Flüchtlingspolitik ein Mosaik ist, dann hat sie in Brüssel ein winziges Steinchen hinzugefügt. Ein größerer Stein wäre die Einigung über den Schutz der EU-Außengrenzen. Ein Kernstück die Einigung auf Flüchtlingskontingente für alle Mitgliedstaaten. Der erste soll in einem halben Jahr geliefert werden, für den zweiten hat man noch kein Datum ins Auge gefasst. Das wird vielen als zu lange erscheinen, auch in Merkels Unionsparteien. Die Forderung nach der Reduzierung der Flüchtlingszahlen steht im Raum. Die, die Merkels 1000-Teile-Puzzle gerne vom Tisch fegen würden, haben sich auf dem CDU-Parteitag auch einfangen lassen, um ihre Chefin nicht zu beschädigen. Jeden Monat, in dem die Zahlen hoch bleiben, werden sie genüsslich vermerken und den Druck auf die Kanzlerin erhöhen, die deutschen Grenzen zu schließen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: