Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zum Kirchenasyl

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau schreibt zur Debatte über das Kirchenasyl:

Kirchenasyl sei eine Art christliche Scharia, verkündet Thomas de Maizière - schließlich stellten sich Religionsgemeinschaften damit über das Gesetz. Kirchenasyl steht plötzlich in einer Reihe mit "Ehrenmorden", Zwangsheiraten, Steinigungen. Tatsächlich ist das Scharia-Szenario vor allem eines: absurd. Das eine, die Scharia, ist eine eigene Rechtsprechung, die vorschreibt und im Zweifel auch straft. Beim Kirchenasyl - im Übrigen auch in manchen Moscheen gewährt - geht es hingegen um Schutz: vor Ungerechtigkeit, vor Gefahr, vor Strafe, die eine Abschiebung ja durchaus sein kann. Was also ist de Maizières Problem? Der kometenhafte Aufstieg der AfD und die Parolen der Pegida-Demonstranten, so scheint es, haben ihre Spuren bei den Unionsparteien hinterlassen. Wenn es eine bedenkliche Entwicklung gibt, dann ist es diese.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: