Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zum Flüchtlingsdrama vor Lampedusa

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert das jüngste Flüchtlingsdrama vor Lampedusa:

Am Tag der Deutschen Einheit hat Bundespräsident Joachim Gauck auch über Europa gesprochen. Er sagte: "Ein starkes Band aus Mentalität, Kultur und Geschichte hält Europa zusammen." Praktisch im gleichen Moment sind vor der Küste dieses Kontinents Dutzende afrikanischer Flüchtlinge ertrunken. Welcher Mentalität ist es geschuldet, wenn eine angebliche Wertegemeinschaft zuschaut, wie vor ihren Grenzen die Menschen ertrinken? Was hat das mit Kultur zu tun? Und aus welcher Geschichte hat gerade Deutschland gelernt, das die Abschottung des Kontinents mit besonderer Hingabe betreibt? Der Bundespräsident stellte gestern eine Frage: "Entspricht unser Engagement der Bedeutung unseres Landes?" Antwort: Das humanitäre ganz sicher nicht. Dabei wäre es ein Feld, auf dem sich das viel beschworene Europa gut bauen ließe.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: