Alle Storys
Folgen
Keine Story von RKW Kompetenzzentrum mehr verpassen.

RKW Kompetenzzentrum

PM: Digitaler Regionaldialog „Deutschland gründet“ 2021 in Chemnitz/Südwestsachsen – Wie eine Region im Wandel die Entwicklung von Gründungsökosystemen erfolgreich vorantreibt

PRESSEMITTEILUNG

Digitaler Regionaldialog „Deutschland gründet“ 2021 in Chemnitz/Südwestsachsen –

Wie eine Region im Wandel die Entwicklung von Gründungsökosystemen erfolgreich vorantreibt

Chemnitz und die Region Südwestsachsen standen beim Regionaldialog „Deutschland gründet“ am 23. November 2021 als Gründungsstandort im Mittelpunkt. Über 100 Teilnehmende folgten der virtuellen Veranstaltung, die das RKW Kompetenzzentrum in Kooperation mit dem RKW Sachsen im Rahmen des Modellvorhabens „Best Practice Gründungsökosysteme in den neuen Bundesländern“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) initiierte.

Eschborn, 25. November 2021. Das Ziel des diesjährigen (digitalen) Regionaldialogs war es, den Austausch mit und in der Gründungsszene Südwestsachsen auszubauen und durch Best-Practice-Beispiele wichtige Impulse zur Förderung von Unternehmertum in der Region aufzuzeigen sowie zu mehr unternehmerischer Initiative zu ermutigen.

Claudia Weber, Ministerialrätin und Leiterin des Referats „Mittelstandsfinanzierung, Bürgschaften und Existenzgründungen“ im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, stellte dazu fest: „Der Freistaat Sachsen verfügt über eine exzellente Gründungs- und Innovationslandschaft, engagierte Jungunternehmerinnen und -unternehmer sowie eine starke Existenzgründungsförderung. Ich bin erfreut, dass im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Modellvorhabens „Best Practice Gründungsökosysteme in den neuen Bundesländern" gleich vier Projekte in Sachsen unterstützt werden und so die Gründungsszene lokal gestärkt wird. Die sächsische Wirtschaft braucht während und nach der Pandemie einen energischen Impuls. Existenzgründerinnen und -gründer sind daher Vorbilder für unsere Gesellschaft, weil sie mit viel Einsatz und Kreativität ihre innovativen Ideen in die Praxis umsetzen!“

Dr. Marc Evers, Referatsleiter vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag, eröffnete die Veranstaltung mit seiner Keynote. Anschließend präsentierten Dr. Matthias Wallisch vom RKW Kompetenzzentrum und Prof. Dr. Sternberg von der Leibniz Universität Hannover die neuesten Ergebnisse des GEM-Länderberichts Deutschland 2020/21. Auffallend hierbei ist nämlich die hohe Quote von Gründerinnen im Freistaat Sachsen.

Unter dem Motto „Wir sind Ihre regionalen Gründungsunterstützenden!“ stellten die wichtigsten Akteure aus der regionalen Unterstützungslandschaft Südwestsachsens ihre Strategien zur Entwicklung von Gründungsökosystemen vor. Im Mittelpunkt standen die vom BMWi geförderten Initiativen „ Gründungsökosystem Mittelsachsen“ des GIZEF - Zentrum für Innovation und Unternehmertum, „ GründerZeit Zwickau“ der Wirtschaftsförderung der Stadt Zwickau und „Age Tech Ökosystem Chemnitz“ des Q-HUB.

Daneben berichteten weitere regionale Einrichtungen aus ihrer Förder- und Beratungspraxis, darunter die IHK Chemnitz, die HWK Chemnitz, das Gründernetzwerk SAXEED, die Sächsischen Aufbaubank und futureSAX GmbH - die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen.

Die regionalen Erfolgsstories „Wir sind die Gründerinnen und Gründer“ der Teams von eCovery, nextH2O2 GmbH Zwickau, Just in time – Food, ligenium und RockFeel bewiesen, dass Kreativität, technologische Kompetenz sowie Entrepreneurial Spirit auch außerhalb der großen Metropolen möglich ist.

Christi Degen, Geschäftsführerin des RKW Kompetenzzentrums würdigte die Kooperation in der Region: „Südwestsachsen hat gezeigt, welches Potenzial in der Region steckt: beeindruckende Gründungsgeschichten aus verschiedenen Branchen, die technisches Know-how mit innovativen Ideen und viel Unternehmergeist kombinieren – jenseits der großen Metropolen. Die Organisationen, die Gründungen in der Region unterstützen, haben sich gemeinsame Ziele gesetzt und gelernt, auf Augenhöhe miteinander zum Nutzen der Gründerinnen und Gründer zu arbeiten – so konnte in der Region ein wachsendes Gründungsökosystem entstehen. Das RKW Kompetenzzentrum freut sich über diese Erfolge und über den fachlichen Beitrag, den es zu dieser Entwicklung beisteuern konnte.“

Weitere Informationen über das vom RKW Kompetenzzentrum begleitete BMWi-Modellvorhaben „Best Practice Gründungsökosysteme in den neuen Bundesländern“ unter: www.rkw.link/modellvorhaben

Der GEM Länderbericht Deutschland 2020/21 steht unter www.rkw.link/gem2021 zum Download oder zur kostenfreien Bestellung als Printexemplar zur Verfügung.

Pressekontakt
RKW Kompetenzzentrum
Julia Niles und Sarah Schuppener
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn
Tel: 06196 495 - 2852; -2853 presse@rkw.de 
Über das RKW Kompetenzzentrum
Das RKW Kompetenzzentrum ist ein gemeinnütziger und neutraler Impuls- und Ratgeber für den deutschen Mittelstand. Sein Angebot richtet sich an Menschen, die ihr etabliertes Unternehmen weiterentwickeln, ebenso wie an jene, die mit eigenen Ideen und Tatkraft ein neues Unternehmen aufbauen wollen. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen für Zukunftsthemen zu sensibilisieren und sie dabei zu unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft zu entwickeln, zu erhalten und zu steigern, Strukturen und Geschäftsfelder anzupassen und Beschäftigung zu sichern. Zu den Schwerpunkten „Gründung“, „Fachkräftesicherung“ und „Innovation“ bietet das RKW Kompetenzzentrum praxisnahe und branchenübergreifende Lösungen und Handlungsempfehlungen für aktuelle und zukünftige betriebliche Herausforderungen. Bei der Verbreitung der Ergebnisse vor Ort arbeitet das Kompetenzzentrum mit Sitz in Eschborn eng mit den Expertinnen und Experten in den RKW Landesorganisationen zusammen. Das RKW Kompetenzzentrum wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. 
Weitere Informationen:  www.rkw-kompetenzzentrum.de
Weitere Storys: RKW Kompetenzzentrum
Weitere Storys: RKW Kompetenzzentrum