Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien

Googles Hardware-Design-Chefin Ivy Ross: "Die Menschen wollen Magie"

Berlin (ots) - Wir werden demnächst von Künstlicher Intelligenz umzingelt sein

Berlin, 5. Dezember 2018 - Mit dem Sprachassistenz-Tool Duplex will Google das Smartphone zum persönlichen Assistenten des Menschen machen, das Restaurant-Reservierungen oder das Warten in der Hotline-Warteschleife übernimmt. Um die Furcht der Menschen vor dem Einsatz derartiger Chatbots und generell vor Künstlicher Intelligenz zu mindern, sollen "diese Dinge so magisch wie möglich erscheinen", erklärte Ivy Ross, seit 2016 Head of Design for all Hardware Products bei Google, gegenüber dem Business-Lifestyle-Magazin 'Business Punk' (Ausgabe 6/2018, EVT 6. Dezember), die unter anderem für das Design von Googles Smart-Speakern und des Pixel-Smartphones verantwortlich ist. "Die Menschen wollen Magie, sie wünschen sich einen Zauberstab wie in 'Harry Potter'. Man will die Magie spüren, die sie einem bringt", so Ross weiter.

Solche künstlichen Assistenten werden ihrer Einschätzung nach bald allgegenwärtig sein. Mitte 2018 prognostizierte die Beratungsfirma Canalys, dass bis Ende des Jahres weltweit mehr als 100 Millionen Smart-Speaker verkauft sein werden, sechs Millionen davon allein in Deutschland. Und innerhalb der nächsten vier Jahre werde sich ihre Zahl laut Canalys mehr als verdreifachen. "Es sieht ganz so aus, als würden wir von der Künstlichen Intelligenz umzingelt", so Ross im Gespräch mit 'Business Punk'. Jeder werde weniger Geräte haben, die mehr Dinge tun und immer stärker und nahtloser miteinander verbunden sein werden, erwartet Googles Hardware-Designchefin.

Pressekontakt:

Joachim Haack
Kommunikation BUSINESS PUNK / CAPITAL /
c/o PubliKom, Tel. 040/39 92 72-0,
E-Mail: presse@publikom.com
www.business-punk.com

Original-Content von: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Business Punk, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: