Das könnte Sie auch interessieren:

Glamourös und gut vernetzt - SKODA chauffiert die Social Media-Stars

Weiterstadt/München (ots) - - Die SKODA VIP Shuttles bringen die Stars und Gäste elegant und sicher zur ...

Frank Elstner an Parkinson erkrankt

Hamburg (ots) - Der TV-Moderator Frank Elstner, 77, ist an Parkinson erkrankt. Das bekannte er erstmals in einem ...

Handwerk ohne Zukunft - immer mehr Menschen haben nur noch linke Hände / "Zur Sache Rheinland-Pfalz!", Do., 25.4.2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Mainz (ots) - Hat das Handwerk noch Zukunft? Darüber berichtet das landespolitische Magazin "Zur Sache ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Bremen

17.01.2019 – 11:30

Universität Bremen

Neujahrsempfang der "unifreunde" und der Universitäten im Rathaus

Neujahrsempfang der "unifreunde" und der Universitäten im Rathaus
  • Bild-Infos
  • Download

Der Neujahrsempfang der "unifreunde" e.V. und der beiden Bremer Universitäten bildet traditionell den Auftakt zum aktuellen Wissenschaftsjahr. Am Montag, 21. Januar 2019, kommen die Vertreterinnen und Vertreter der Universität Bremen sowie der Jacobs University um 18 Uhr in der Oberen Rathaushalle zusammen. Begrüßt werden sie dort vom Hausherrn, Bürgermeister Carsten Sieling.

Gemeinsame Pressemitteilung der "unifreunde", der Universität Bremen und der Jacobs University

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der "unifreunde", Professor Bengt Beutler, wird der Bürgermeister die Eröffnungsworte des Abends sprechen. Danach präsentieren Professor Bernd Scholz-Reiter, Rektor der Universität Bremen, und Professor Michael Hülsmann, Präsident der Jacobs University, ihre Perspektiven für den Wissenschaftsstandort Bremen. Abgerundet wird das Programm durch den Beitrag des Wirtschaftswissenschaftlers Professor Lars Hornuf der Universität Bremen zum Thema "Bezahlen und Finanzieren im digitalen Zeitalter". Die Moderation des Abends übernimmt der Journalist Christian Berg.

Im Anschluss an den offiziellen Teil laden die "unifreunde" dazu ein, gemeinsam auf das Wissenschaftsjahr 2019 anzustoßen. Auch diesmal werden wieder Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zum Neujahrsempfang erwartet.

Achtung Redaktionen: Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zum Neujahrsempfang der "unifreunde" eingeladen.

Es gibt diesmal zwei Fototermine:

17:30 Uhr im Kaminsaal des Rathauses im ersten Obergeschoss.

Dort begrüßt Bürgermeister Carsten Sieling die neuberufenen Professorinnen und Professoren der beiden Universitäten.

17:45 Uhr folgt der traditionelle Fototermin vor der Oberen Rathaushalle.

Folgende Personen stehen dort zur Verfügung:

o Dr. Carsten Sieling (Bürgermeister Freie Hansestadt Bremen)

o Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit

und Verbraucherschutz)

o Prof. Dr. Bengt Beutler (Vorsitzender der "unifreunde")

o Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter (Rektor der Universität Bremen)

o Prof. Dr. Michael Hülsmann (Präsident der Jacobs University)

o sowie jeweils eine neuberufene Professorin / ein neuberufener Professor

der Universitäten.

Fragen beantwortet:

Julia Pundt

Referat Rektoratsangelegenheiten/Zentrale Organe (Ref 01)

Universität Bremen

Telefon: +49 421 218-60116

E-Mail: julia.pundt@vw.uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:

Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ - das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Region. Aus dieser Zusammenarbeit entstand 2016 die U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und Dynamik der Universität haben auch zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender Innovations-Standort entstanden - mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.

Universität Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421 - 218 60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de
 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version