Polizei Düren

POL-DN: 05110706 Wohnungsverweisung und Polizeigewahrsam

    Düren (ots) - Mehrere polizeiliche Maßnahmen richteten sich in der Nacht zum Sonntag gegen einen 22 Jahre alten Mann aus Düren. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige erstattet.

    Der Dürener war auf dem Heimweg nach einer Feier mit seiner 30-jährigen Lebensgefährtin in Streit geraten. Er hatte sich darüber aufgeregt, dass sie für ihn einen Rettungswagen alarmiert hatte, als er zusammen gebrochen war. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung, schlug er die Frau in der Scharnhorststraße mit der Faust ins Gesicht, wodurch sie Prellungen davon trug. Hiervon wurde die Polizei von einem anonymen Anrufer in Kenntnis gesetzt. Gegen 01.40 Uhr konnte eine Streifenwagenbesatzung die geflüchtete Geschädigte auf der Kölner Landstraße antreffen. Als die Beamten die Verletzte in ihre Wohnung in der Königsberger Straße begleiteten, trafen sie dort auch den Tatverdächtigen an. Da er sofort aggressiv wurde, musste er überwältigt, gefesselt und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizeibeamten ein Handy und einen Geldbetrag, welche er der Frau vorher entwendet hatte. Außerdem stellten sie fest, dass das von dem 22-Jährigen benutzte Fahrrad nach einem Diebstahl gesucht wurde. Es wurde sichergestellt.

    Dem alkoholisierten Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde gegen den Beschuldigten für die Wohnung seiner Lebensgefährtin ein zehntägiges Rückkehrverbot ausgesprochen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: