Polizei Düren

POL-DN: 0501111 Warnung vor falschen Spendensammlerin

    Düren (ots) - Linnich - Wegen des Verdachts des Betruges ermittelt die Polizei gegen eine bisher unbekannte Frau, weil sie am Montagabend in der Ortschaft Glimbach vorgab, im Auftrag des Malteser Hilfsdienstes Geldspenden zu Gunsten der Flutopfer in Südasien zu sammeln. Eine aufmerksame Bürgerin informierte darüber die Polizei.

    Kurz vor 18.00 Uhr klingelte eine junge Frau an einem Haus in der Lange Straße. Sie stellte sich der Hausbewohnerin als Mitarbeiterin des Malteser Hilfsdienstes vor und bat um eine Geldspende für die Opfer der Flutkatastrophe. Da sie nur eine Sammelliste vorweisen konnte, wurde die aufgesuchte Frau misstrauisch und verweigerte eine Spende. Bei ihrer Nachfrage bei der Geschäftsstelle des Malteser Hilfsdienstes in Linnich wurde ihr mitgeteilt, dass zurzeit keine Haussammlung stattfindet.

    Die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach der Tatverdächtigen blieb erfolglos. Sie wird als etwa 18 bis 20 Jahre alt und etwa 170 cm groß beschrieben. Ihr mit Mittelscheitel getragenes blondes, schulterlanges Haar, war zum Teil rötlich eingefärbt.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das zuständige Kriminalkommissariat unter Telefon 0 24 61/627-750 erbeten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: