Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

10.10.2003 – 13:11

Polizei Düren

POL-DN: 031010 -5- Schwerverletzt ins Krankenhaus

    Düren (ots)

031010 -5- Schwerverletzt ins Krankenhaus

    Düren - Schwere Verletzungen zog sich ein Mitarbeiter der städtischen Müllabfuhr am heutigen Morgen, gegen 07.20 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Binsfelder Straße zu.

    Der 46-jährige Mann war mit einem weiteren Mitarbeiter mit der Leerung der Mülltonnen auf der Binsfelder Straße beschäftigt. Während der Müllwagen am rechten Fahrbahnrand in Richtung Berliner Straße anhielt, holte der 46-Jährige die Mülltonnen auf der linken Straßenseite, während sein Kollege die rechten Straßenseite bediente. Als er mit vollen Tonnen über die Fahrbahn zurück zum Müllwagen ging, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 18- Jährigen aus Vettweiß, der die Binsfelder Straße von der Berliner Straße kommend stadteinwärts befuhr. Der 46-Jährige wurde samt Mülltonnen ungebremst vom Pkw erfasst und zu Boden geworfen. Hierbei verletzte er sich schwer. Er wurde nach notärztlicher Erstbehandlung an der Unfallstelle mit dem RTW ins Krankenhaus gefahren, wo er stationär aufgenommen wurde. Am Pkw entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.000 Euro.

An der Unfallstelle besteht eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h. Der Müllwagen war ordnungsgemäß beleuchtet und mit eingeschalteter gelber Rundumleuchte als Gefahrenstelle erkennbar./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung