Polizei Düren

POL-DN: 030530 -6- Kradunfälle

    Düren (ots) - 030530 -6- Kradunfälle

    Heimbach - Am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) kam es im Verlaufe des Tages zu insgesamt vier Verkehrsunfällen, an denen Kradfahrer beteiligt waren. Sie erlitten jeweils Verletzungen und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

    Zunächst verunglückte gegen 12.50 Uhr ein 34 Jahre alter Mann aus Krefeld, der mit seinem Krad über die L 249 von Mariawald in Richtung Gemünd unterwegs war. Vor einer Linkskurve musste er sein Krad stark abbremsen. Dadurch kam er zu Fall und rutschte auf eine rechts neben der Fahrbahn befindliche Grünfläche. Dabei streifte er mit dem Oberkörper ein Hinweiszeichen und verletzte sich. Gegen 14.00 Uhr befuhr eine 42-Jährige aus Erkelenz mit ihrem Krad die L 249 von Blens in Richtung Hausen. Als ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn entgegen kam, bremste ein vor ihr fahrender Pkw-Fahrer sein Fahrzeug ab. Dadurch war die Kradfahrerin gezwungen, ihr Fahrzeug ebenfalls abzubremsen. Sie bremste jedoch so stark, dass das Vorderrad des Krades blockierte. Das Zweirad rutschte seitlich weg, sie kam zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Ein 38-jähriger Mann aus Grevenbroich befuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem Krad die L 249 von Mariawald in Fahrtrichtung Heimbach. Ihm entgegen kam ein 48 Jahre alter Mann aus Aachen mit seinem Pkw. Dieser Pkw wurde trotz Überholverbots von zwei Krädern überholt. Ein vor dem Grevenbroicher fahrender Pkw-Fahrer musste dadurch sein Fahrzeug abbremsen. Der Kradfahrer war zu einer Vollbremsung gezwungen. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte auf die Fahrbahn, rutschte mit dem Krad unter das Vorderrad des entgegen kommenden Pkw und dann hinter dem Wagen bis zum gegenüberliegenden Grünstreifen. Um 18.50 Uhr fuhr ein 21-Jähriger aus Düren mit seinem Krad über die L 249 von Heimbach in Richtung Hausen. Am Ortsausgang von Heimbach kam er aus ungeklärter Ursache mit der Bereifung auf den rechtsseitigen Grünstreifen. Dadurch verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: