Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

10.12.2018 – 14:20

Polizei Düren

POL-DN: Einbruchsbilanz vom Wochenende

Aldenhoven/Jülich (ots)

Vier vollendete Einbrüche nahm die Polizei am Wochenende auf. Dabei stand Aldenhoven in drei Fällen insbesondere im Fokus von Einbrechern.

Am Samstag, in der Zeit von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr, hebelten unbekannte Täter in einem Reihenhaus in der Honigmannstraße in Aldenhoven-Siersdorf die rückwärtig gelegene Terrassentür auf. Im Inneren des Wohnhauses durchsuchten sie sämtliche Räume. Entwendet wurde, ersten Erkenntnissen nach, Schmuck.

Ein weiteres Reihenhaus in Aldenhoven in der Straße Am Köttenicher Weiher geriet ebenfalls am Samstag, in der Zeit von 17:15 Uhr bis 18:20 Uhr, ins Visier von Einbrechern. Der oder die unbekannten Täter gelangten über den Garten an die Terrassentür und hebelten diese auf. Im Inneren durchsuchten sie sämtliche Räume. Was genau entwendet wurde, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

Am Freitag, in der Zeit von 06:45 Uhr bis 18:30 Uhr, hatten es unbekannte Täter auf ein Einfamilienhaus in Aldenhoven in der Straße Rössener Ring abgesehen. Hier hebelten sie eine Fensterscheibe in der Küche auf und öffneten das Schloss des Griffes. Auf diese Weise gelangten sie in die Räumlichkeiten des Hauses, durchsuchten sämtliche Zimmer und verließen das Objekt schließlich durch die Terrassentür. Entwendet wurde Bargeld und Schmuck.

Zu einem vollendeten Einbruch kam es auch am Freitag, zwischen 14:50 Uhr und 16:00 Uhr, in der Straße Ahornweg in Jülich-Koslar. Einen zuvor entwendeten Original-Haustürschlüssel nutzen der oder die unbekannten Täter dazu, um in das Einfamilienhaus zu gelangen. Hier entwendeten sie Schmuck sowie einen Fahrzeugschlüssel.

In allen Fällen hat die Polizei die Spuren gesichert. Zeugen, die mit sachdienlichen Hinweisen die Ermittlungen unterstützen können, werden gebeten sich mit der Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 110 in Verbindung zu setzten. Jeder Hinweis zählt!

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren