Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

13.07.2018 – 13:50

Polizei Düren

POL-DN: Weitere Einbrüche angezeigt

  • Bild-Infos
  • Download

Düren/Niederzier (ots)

Bei der Polizei wurden am Donnerstag und am Freitag zwei Einbrüche und ein Einbruchsversuch angezeigt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und die an den jeweiligen Tatorten aufgefundenen Spuren gesichert.

Ziel eines bislang unbekannten Täters war am Donnerstag, zwischen 06:00 Uhr und 16:15 Uhr, ein Mehrfamilienhaus in der Dürener Blumenthalstraße. Hier hebelte er die Tür einer Wohnung auf und durchsuchte mehrere Schränke. Ob etwas entwendet wurde, muss noch ermittelt werden.

Der Bewohner eines Reihenhauses in der Steinstraße in Niederzier musste Freitagfrüh feststellen, dass zwischen Donnerstag, 12:30 Uhr, und Freitag, 05:00 Uhr, in seine Garage eingebrochen worden war. Die Einbrecher versuchten ein Kleinkraftrad zu stehen, was Ihnen misslang. Allerdings hatten sie ein Fahrrad und verschiedene Elektrowerkzeuge an sich genommen, bevor sie flüchteten.

Die Kellerräume eines Mehrparteienhauses in der Merzenicher Straße in Düren standen im Fokus eines Diebes. Nachdem er sich zwischen Samstag, 15:00 Uhr, und Mittwoch, 20:00 Uhr, Zugang zum Gebäude verschafft hatte, versuchte er einen der Räume gewaltsam zu öffnen. Vermutlich wurde er dabei gestört, denn er vollendete den Einbruch nicht.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Täter beitragen können. Diese werden an die Einsatzleitstelle unter der Notrufnummer 110 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell