Polizei Düren

POL-DN: Alleinunfall: war Alkohol im Spiel?

Nideggen (ots) - In der Nacht zum Samstag verunfallte ein 70 Jahre alter Autofahrer auf der kurvenreichen Gefällstrecke zwischen den Ortslagen Schmidt und Brück. Rettungskräfte und Polizei stellten deutlichen Alkoholgeruch fest.

Kurz vor 02.00 Uhr hatte der Senior aus Düren mit seinem Wagen die L 246 in Fahrtrichtung Brück befahren. Dabei war er in den Serpentinen in einer scharfen Rechtskurve geradeaus gefahren, somit nach links von der Straße abgekommen und im Graben gelandet. Andere Verkehrsteilnehmer leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste-Hilfe. Zur Rettung des nicht ansprechbaren Insassen musste die Feuerwehr das Kraftfahrzeug aufschneiden. Der Mann verblieb später stationär in einem Krankenhaus.

Einen Alkoholtest konnte der Verunfallte nicht durchführen. Aufgrund der geruchlichen Wahrnehmung geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Mann möglicherweise alkoholbedingte Ausfallerscheinungen gehabt haben könnte. Weiteren Aufschluss wird die bei ihm entnommene Blutprobe in Kürze geben. An seinem nicht mehr fahrbereiten Wagen war Totalschaden entstanden; ein Abschleppdienst holte ihn von der Unfallstelle.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: