Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

10.01.2018 – 14:00

Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche in Langerwehe und Linnich

POL-DN: Einbrüche in Langerwehe und Linnich
  • Bild-Infos
  • Download

Langerwehe/Linnich (ots)

Mehrere Einbrüche nahm die Polizei am Dienstag sowohl in Langerwehe als auch in Linnich auf.

Zwischen 10:30 Uhr und 16:30 Uhr drangen Unbekannte in ein Haus in der Straße An der Lochmühle ein. Nachdem die Terrassentür gewaltsam geöffnet worden war, wurden im Inneren mehrere Räume nach verwertbarem Diebesgut durchwühlt. Angaben zu möglichem Diebesgut lagen zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme noch nicht vor.

Ein Haus am Nikolausberg war zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr ebenfalls Ziel von Einbrechern. Eine rückwärtige Terrassentür wurde gewaltsam geöffnet. Der dahinterliegende Raum wurde durchwühlt. Es gelang allerdings gelang nicht in die weiteren Räume vorzudringen. Eine dortige Zwischentür war verschlossen und ließ sich nicht überwinden. Der Versuch, über weitere Fenster in die übrigen Räume zu gelangen, scheiterte. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

In Linnich-Gevenich geriet zwischen 11:30 Uhr und 18:30 Uhr ein Haus in der Töllersgasse in den Fokus von Dieben. Nach Aufhebeln einer Terrassentür gelangen der oder die Täter in die Räumlichkeiten und durchwühlten diese. Nach ersten Feststellungen konnte Schmuck erbeutet werden.

Über einen Anbau gelangten Unbekannte an ein rückwärtiges Fenster eines Haues im Mühlenfalder in Linnich-Tetz. Zwischen 18:30 Uhr und 19:45 Uhr passierte der Einbruch. Sämtliche Räumlichkeiten wurden nach verwertbarem Diebesgut durchwühlt. Nach ersten Feststellungen konnten der oder die Täter mit Bargeld unerkannt entkommen.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu jeder Zeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell