Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

20.11.2017 – 14:40

Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher weiterhin unterwegs

POL-DN: Einbrecher weiterhin unterwegs
  • Bild-Infos
  • Download

Düren/Langerwehe/Kreuzau/Nörvenich (ots)

Zahlreiche Einbrüche wurden am Wochenende bei der Polizei angezeigt. Diese hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unbekannte verschafften sich in Düren durch das gewaltsame Öffnen der Eingangstüren Zutritt zu zwei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. So am Freitag, zwischen 13:00 und 16:00 Uhr in der Heinrich-Heine-Straße und zwischen Samstag, 19:00 Uhr und Sonntag, 02:50 Uhr in der Kölnstraße. In beiden Fällen stahlen sie Schmuck und Bargeld.

Vermutlich durch ein auf Kipp stehendes Fenster verschafften sich bislang nicht bekannte Täter am Sonntag, zwischen 15:30 und 18:45 Uhr, Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße " Auf dem Feldchen" in Langerwehe-Jüngersdorf. Noch während sie das Haus durchsuchten, kehrte die Bewohnerin zurück. Daraufhin ergriffen sie die Flucht durch das Wohnzimmerfenster. Was sie entwendet haben, war zurzeit der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt.

Diebe brachen am Sonntag, zwischen 16:30 und 19:00 Uhr, die Terrassentür eines Domizils in der Straße "Am Deans" in Hamisch auf. Im Haus besprühten sie den Hund mit Reizgas und sperrten ihn in einen Raum. Dann durchsuchten sie die Räume. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie nichts.

Ein Reihenhaus in der Hahnsweide in Kreuzau war zwischen Freitagmittag und Freitagabend Ziel von Einbrechern. Diese hatten ein rückwärtig gelegenes Fenster gewaltsam geöffnet und die Zimmer durchsucht. Unter Mitnahme von Bargeld flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Auf der Suche nach verwertbarem Diebesgut drangen Unbekannte zwischen dem Morgen des 01. November und dem Nachmittag des 18. November in ein Objekt in der Marienstraße in der Nörvenicher Ortslage Frauwüllesheim ein. Zuvor hatten sie das Wohnzimmerfenster aufgehebelt. Was sie entwendet haben, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Wer die Ermittlungen der Polizei mit sachdienlichen Hinweisen unterstützen kann, wird gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle unter der Notrufnummer 110 in Verbindung zu setzen

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung