Polizei Düren

POL-DN: Strohmieten sind kein Spielplatz

Nideggen (ots) - Was genau sich in der vergangenen Woche in Embken und Muldenau zugetragen hat, ist derzeit noch nicht bekannt. Fakt ist, dass zwei Landwirten ein hoher Sachschaden dadurch entstand, dass mehrere Strohballen in den Feldern zerstört und entwendet wurden.

Innerhalb der vergangenen Woche haben Unbekannte 28 Großballen Stroh, die an der K 28 in Höhe der Kreisgrenze auf einem Feld gestapelt waren, geöffnet. Dazu durchtrennten sie die Schnüre, so dass das ursprünglich gepresste Stroh auseinander fiel. Dann kam der Regen: vollkommen durchnässt und offen ist das Raufutter nun nicht mehr zu gebrauchen und muss entsorgt werden. Ein ähnliches Bild bot sich auf einem Feldweg zwischen Berg und Muldenau. Hier waren 104 Strohballen aufgetürmt, die zum Teil umgerissen und ebenfalls zerstört wurden. Vier von ihnen wurden sogar entwendet.

Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl und Sachbeschädigung. Zwar liegen noch keine Täterhinweise vor. Dennoch soll an dieser Stelle auch davor gewarnt werden, die Ferienzeit zum Spielen an diesen Orten zu nutzen. Nicht nur, dass es zu Sachbeschädigungen kommen kann. Es ist auch gefährlich, wenn die kiloschweren Ballen einmal verrutschen oder sogar Personen von ihnen eingeklemmt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: