Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche in Wohnungen und Geschäfte

Kreis Düren (ots) - Nach Einbrüchen am Wochenende sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen machen können.

Am Freitagnachmittag, zwischen 18:00 und 22:00 Uhr, suchten bisher unbekannte Einbrecher ein freistehendes Wohnhaus in der Ortschaft Langerwehe-D´horn auf. Durch das Aufhebeln eines Fensters im Erdgeschoss des Domizils in der Friedhofstraße gelangten sie in die Räume. Dort duchsuchten sie das Inventar und wurden fündig. Der oder die Täter flüchteten mit Bargeld in unbekannte Richtung. Täterhinweise liegen bislang keine vor.

In der Tatzeit zwischen Freitagabend und Samstagmorgen verschafften sich bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln eines rückwärtigen Fensters Zugang in eine Bäckerei auf der Nordstraße im Dürener Stadtteil Birkesdorf. Nach Aufhebeln einer Innentür gelangten sie an Bargeld.

In der Nacht zum Samstag, zwischen 01:30 Uhr und 07:15 Uhr, wurde ein Vereinsheim in Índen-Lamersdorf in der Turmstraße von noch unbekannten Einbrechern heimgesucht. Nach dem gewaltsamen Öffnen eines Fensters waren sie in die Räumlichkeiten eingedrungen. Dort durchsuchten sie das Inventar nach verwertbarem Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, muss noch festgestellt werden. Bereits am Vortag war durch die Polizei ein versuchter Einbruch am gleichen Objekt aufgenommen worden.

Zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag waren Täter in Hürtgenwald-Gey. Dort hebelte mindestens ein derzeit unbekannter Einbrecher die Zugangstür zu einem Einfamilienhaus in der Oberstraße auf. Beim Durchsuchen der Mobiliars fiel ihnen letztlich eine elektronische Stichsäge in die Hände.

Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagmittag brachen Unbekannte in den Kindergarten "Sonnenschein" am Buchenweg in Jülich ein. Dabei wurde ein Fenster an der Turnhalle aufgehebelt und alle Räumlichkeiten durchsucht. Entwendet wurden unter anderem ein Laptop, ein Beamer, eine Digitalkamera sowie Bargeld aus einem Büro sowie den Gruppenräumen.

Die Polizei hat an den Tatorten Spurensuche und Spurensicherung betrieben. Alle sachdienlichen Mitteilungen werden beim Polizeiruf 110 in Düren entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: