Polizei Düren

POL-DN: Bankraub: Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe!

Düren (ots) - Nach einem Banküberfall am vergangenen Freitag, den 25.09.2015, gegen 08:30 Uhr (siehe Pressemeldung der Kreispolizeibehörde Düren vom 25.09.2015) sucht die Polizei nach weiteren Zeugen!

Unter Einsatz einer Pistole forderte ein bislang unbekannter männlicher Einzeltäter die Herausgabe von Bargeld. Mit diesem konnte er unerkannt flüchten, wobei Zeugen ein mögliches Tatfahrzeug beobachteten: Anwohner meldeten einen schwarzen Pkw des Herstellers Audi, Modell A 6, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit aus dem Nahbereich fort fuhr. Auffallend zudem war die Städtekennung des Wagens für Wesel "WES".

Das zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach weiteren Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder eben Fahrzeuge nicht nur am Tattag sondern auch an den Vortagen geben können. Hierbei können Ortsfremde in Betracht kommen, die unter Umständen auffällig durch die Straßen gegangen sind, sich für örtliche Gegebenheiten interessiert und sich umgesehen haben. Vielleicht sind Ihnen aber auch Fahrzeuge aufgefallen, die nicht in das Wohngebiet gehören. Wagen, die langsam durch Straßen gefahren sind, längere Zeit an einer Stelle standen oder andere, ungewöhnliche Eigenschaften zum Vorschein brachten.

Jeder noch so kleine Hinweis könnte entscheidend sein. Selbst wenn Sie das Gefühl haben, bei Ihrer Beobachtung handele es sich um eine Nichtigkeit, so könnte es gerade Ihre Aussage sein, die ein weiteres, erhebliches Puzzleteil darstellt.

Für den direkten Kontakt erreichen Sie den zuständigen Ermittler zu Bürodienstzeiten unter der Rufnummer 02421 949-8319. Außerhalb dieser können Sie unter 02421 949-6425 mit der Leitstelle über ihre Feststellung sprechen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: