Polizei Düren

POL-DN: 011220 -4-(Aldenhoven) Schwerer Verkehrsunfall - 6 Fahrzeuginsassen z.T. schwer verletzt - Notarzt im Einsatz -

    Düren (ots) - 011220 -4-(Aldenhoven) Schwerer Verkehrsunfall     - 6 Fahrzeuginsassen z.T. schwer verletzt - Notarzt im Einsatz -

    Aldenhoven - Bei einer Kollision zwischen zwei Pkw auf der Kreuzung B 56 / K 12 im Bereich der Ortslage Freialdenhoven wurden am Mittwochabend -5- Personen leicht und -1- Pkw-Insassin schwer verletzt.     Sie wurden durch den Notarzt erstversorgt und anschließend mit RTW zur Behandlung in die Krankenhäuser eingeliefert. An den beiden Pkw entstanden wirtschaft-liche Totalschäden, sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten eingeschleppt werden.

    Ein 25-Jähriger aus Übach-Palenberg befuhr gegen 20.40 Uhr mit seinem Pkw die Kreisstraße -K 12- von Siersdorf in Richtung der Einmündung mit der Bundesstraße -B 56. Dabei überholte er nach Zeugenaussagen mit sehr hoher Geschwindigkeit zunächst einen Pkw, der nach Aussagen des Fahrers mit 100 km/h unterwegs war. An die Einmündung mit der Bundestraße fuhr er nach Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit in den Einmündungsbereich ein und kollidierte mit dem Pkw einer 66-Jährigen aus Baesweiler, die auf der Bundesstraße von Aldenhoven nach Puffendorf unterwegs war. Ein weiterer Pkw, mit dem eine 28-Jährige aus Geilenkirchen hinter der 66-Jährigen herfuhr, konnte noch rechtzeitig abbremsen und kam am Pkw der 66-Jährigen zum Stillstand, ohne Schaden zu nehmen. Der 25-Jährige wurde leicht verletzt. Im anderen Pkw wurden die Fahrerin und -3-Mitfahrerinnen leicht und -1-Mitfahrerin schwer verletzt. Alle wurden durch den Notarzt erstversorgt und anschließend mit RTW in Krankenhäuser eingeliefert. Während die -5- Leitverletzten nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnten, mußte die 54-jährige Schwerverletzte stationär behandelt werden. Am Pkw des 25-Jährigen schätzt die Polizei den Sachschaden auf ca. 7 000 DM, am Pkw der 66-Jährigen auf ca. 30 000 DM.

    Die Bundesstraße ist an der Unfalleinmündung der Landesstraße durch Verkehrszeichen übergeordnet. (hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: