Polizei Düren

POL-DN: Gescheiterter Handtaschenraub: Zeuge mit BMW wird gesucht

Düren (ots) - Nach einem aus polizeilicher Sicht bereits geklärten Raub von Samstagnachmittag ist die Polizei jetzt noch auf der Suche nach einem namentlich derzeit nicht bekannten Autofahrer, sowie eventuellen weiteren Zeugen. Der Autofahrer hatte sich erfolgreich in die Verfolgung eines Täters eingeschaltet.

Gegen 15:20 Uhr war es auf der Binsfelder Straße zum Übergriff eines jugendlichen Quartetts auf eine 54 Jahre alte Dürenerin gekommen. Offenbar hatten die vier männlichen Minderjährigen bereits von der Innenstadt aus die zu Fuß gehende Frau verfolgt und auf eine günstige Gelegenheit gewartet. Auf der Binsfelder Straße entriss einer der Jugendlichen der Passantin deren mitgeführte Handtasche und rannte damit los. Das war jedoch nicht unbeobachtet geblieben. Ein in einem blauen PKW der Marke BMW vorbei kommender Fahrer hatte die Situation beobachtet und schnell reagiert. Er verfolgte den mit der Beute davon laufenden Räuber bis in die Straße "Am Krausberg" und verließ dazu auch seinen Wagen. Als er dem flinken Jugendlichen näher kam, warf dieser unter dem Verfolgungsdruck die Tasche weg. Zunächst konnte der Jugendliche über Zäune und Dächer entfliehen, genau so wie seine bereits geflüchteten Begleiter, aber die Tasche wurde ohne Verlust aufgefunden. Noch vor Eintreffen der Polizei hatte sich der BMW-Fahrer bereits wieder entfernt. Die Polizei benötigt jedoch zur beweissicheren Strafverfolgung seine Angaben.

Nur gut zwei Stunden später konnte die Polizei unter großartiger Mithilfe weiterer Passanten einen der vier Tatverdächtigen festnehmen und somit die vermutliche Aufklärung des Delikts bewirken. Denn offenbar hatten sich die räuberischen Jugendlichen nach der Flucht gleich wieder in der Innenstadt getroffen und waren umher gestromert. Dabei trafen sie jedoch gegen 17:20 Uhr auf der Kölnstraße erneut auf die 54-Jährige, die sofort Umherstehende um Mithilfe bat. Zeugen gelang es dann, einen bereits der Polizei bekannten 14-Jährigen bis zum Eintreffen der Beamten festzuhalten. Er kommt zumindest als Tatbeteiligter in Frage. Die Identitäten seiner minderjährigen Komplizen, alle polizeibekannt, die sich noch rechtzeitig aus dem Staub gemacht hatten, sind bei der Polizei jetzt wieder in der Strafakte notiert. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen über ihre Beobachtungen bei der Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: