Polizei Düren

POL-DN: Spaziergängerin wurde beraubt

Aldenhoven (ots) - der Nähe der Aldenhovener Filmautobahn bei Siersdorf wurde am Sonntagabend eine Spaziergängerin beim Ausführen des Hundes von Unbekannten beraubt.

Wie die 32 Jahre alte Geschädigte der hinzu gerufenen Polizei kurz nach der Tat mitteilte, war sie gegen 18:20 Uhr zu Fuß mit ihrem Hund in der bewaldeten Gemarkung zwischen dem Gelände der Filmautobahn und der Ortslage Siersdorf unterwegs. In Höhe einer Weggabelung, in der Nähe des dortigen Tennisplatzes, sprangen plötzlich zwei maskierte Männer aus dem Gebüsch hervor, wie die Aldenhovenerin später den Beamten mitteilte. Dann sei sie mit einem vorgehaltenen Messer bedroht und zur Herausgabe ihres Tascheninhaltes gezwungen worden, woraufhin sie den Tätern ihre Geldbörse überließ. Mit dem Portmonee flüchteten die Unbekannten anschließend in Richtung des Teststreckengeländes. Die Beraubte, die körperlich unversehrt blieb, setzte kurz darauf die Polizei in Kenntnis.

Von der Geschädigten wird der Haupttäter als etwa 175 cm bis 180 cm großer und kräftiger Mann beschrieben. Der habe zur Tatzeit dunkle Bekleidung getragen und sei, ebenso wie sein Mittäter, während der Tatausführung mit vermutlich einer Sturmhaube maskiert gewesen.

Die Polizei sucht Zeugen, denen im Umfeld des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sein könnten. Bei einer Anreise der Täter mit einem Kraftfahrzeug könnten diese auch die nach Setterich führende L 50 benutzt haben.

Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter der Notrufnummer 110 oder unter 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: