Polizei Düren

POL-DN: Mehrzweckfahrzeuge landeten im Wasser

Düren (ots) - Zwei Sportstätten im Bereich Gürzenich und eine Schule in Derichsweiler waren Ziele dreister Diebe. Außerdem richteten sie erheblichen Sachschaden an.

Zwischen Neujahr und den "Heiligen drei Königen" verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Vereinsheim in der Mariaweilerstraße. Vermutlich gelangten die Diebe durch ein Fenster im rückwärtigen Bereich in die Räumlichkeiten eines ortsansässigen Fußballvereins. Von hier aus hatten sie die Möglichkeit, auf den Gastraum samt Thekenbereich sowie den Kühlraum zuzugreifen. Hier lagerten unter anderem zahlreiche Kisten alkoholischer und nichtalkoholischer Getränke. Weiterhin hing im Gastraum ein Flachbildfernseher. Insgesamt handelte es sich um Waren in einem Wert von etwa 1000 Euro, die durch die Diebe entwendet wurden. Aufgrund der Spurenlage sowie dem mit der Menge an Beute verbundenen Aufwand geht die Polizei davon aus, dass es sich um mehrere Täter gehandelt haben muss, die die entwendeten Sachen durch ein weiteres Fenster durchreichten und schließlich mit einem großen Fahrzeug abtransportierten.

Ebenfalls betroffen war in der Nacht zum Dienstag eine Gerätehalle eines Vereins in der Schevenhüttener Straße. Hier waren Unbekannte durch ein Fenster in den Innenraum gelangt. Aus der Halle wurden zwei Mehrzweckfahrzeuge entwendet, mit denen anschließend die Rasenflächen kreuz und quer befahren wurden. Zuletzt wurden die Fahrzeuge in verschiedenen Teichen versenkt, so dass ein bezifferter Sachschaden in Höhe von 10000 Euro entstanden ist.

Zuletzt wurde der Polizei am Dienstagmorgen ein Einbruch in das Schulgebäude auf der Kreuzherrenstraße bekannt. Hier waren ein oder mehrere Täter nach dem Einschlagen einer Fensterscheibe in das Gebäude eingestiegen. Der Versuch, weitere Türen zu öffnen, misslang jedoch. Trotzdem entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei bittet daher Zeugen, die an den Tatorten oder in deren Nahbereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter der Notrufnummer 110 an die Einsatzleitstelle weiter zu leiten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: