Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

06.03.2011 – 10:43

Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 06.03.2011

Düren (ots)

110306 - 01 Polizisten beobachten Trunkenheitsfahrt

Kreuzau. In der Nacht von Freitag auf Samstag, dem 05.03.11 kam dem Streifenwagen um 00.09 Uhr auf der Andreasstraße in Stockheim ein PKW entgegen, dessen Scheiben rundherum vereist waren. Lediglich ein Sichtfenster auf der linken Seite der Frontscheibe war frei. Die Beamten wendeten den Streifenwagen und fuhren dem Fahrzeug hinterher. Dabei fiel der Fahrer durch eine unsichere Fahrweise auf, indem er mehrfach über den Bordstein der rechten Seite fuhr. Der Fahrer wurde angehalten und in der Atemluft des 20-Jährigen aus Stockheim wurde Alkoholgeruch festgestellt. Zudem ging er leicht unsicher. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen Promillewert von 0,98 %o. Da auf Grund der Ausfallerscheinungen der Verdacht einer Straßenverkehrsgefährdung vorlag, wurde er der Polizeiwache Kreuzau zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

110306 -02- Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Jülich. Zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen zwei Pkw kam es am Samstagabend an der Kreuzung Große Rurstraße / Neusser Straße / Römerstraße in Jülich. Ein 56-jähriger Mann aus Jülich befuhr gegen 18.45 Uhr die Neusser Straße in Fahrtrichtung Große Rurstraße und wollte an der oben genannten Kreuzung nach links auf die Römerstraße abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Pkw eines 52-Jährigen aus Lich-Steinstraß, so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Dabei wurden die Fahrzeugführer und die jeweiligen Beifahrer leicht verletzt. Die schwer beschädigten Fahrzeuge mussten per Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden. Der Sachschaden wird auf 35000 Euro geschätzt.

110306 -03- Raub in Jülich

Jülich. Am Samstagabend kam es gegen 20.15h auf der Berliner Str. zu einem Raubdelikt zum Nachteil eines 16-jährigen aus Jülich-Koslar. Dieser beging einen Fußweg im Bereich der ehemaligen Schirmerschule. Hier kam ihm eine größere Gruppe von Jugendlichen entgegen, die ihn unvermittelt zu Boden brachten, schlugen und traten. Anschließend forderten sie den Verletzten auf, sein Handy herauszugeben. Mit dem Handy verschwand die Gruppe und ließ den Verletzten zurück. Innerhalb der Gruppe befanden sich drei Mädchen, und mindestens 3 Jungen, alle im Alter zwischen 16-17 Jahren. Diese Gruppe war zuvor auch anderen Personen durch ihr aggressives Verhalten aufgefallen. Die Polizei bittet sachdienliche Hinweise weiterer Zeugen zu dieser Gruppe bitte unter der Rufnummer 02421-9490 zu melden.

110306 -04- Einbruchskriminalität

Düren. In der Zeit von Dienstag, 01.03.2011 bis Freitag, 04.03.2011 drangen bislang unbekannte Täter nach aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienhaus in Düren-Rölsdorf. Sämtliche Schränke wurden durchsucht. Entwendet wurden Bargeld, Schmuck und Kleidungsstücke.

Niederzier. In der Nacht von Freitag zu Samstag hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses in Huchem-Stammeln auf. Aus der Küche wurden Bargeld und Geldbörse mit diversen Papieren entwendet.

Düren. In der Nacht von Samstag zu Sonntag schlugen unbekannte Täter die Scheibe der Eingangstür einer Apotheke in Düren ein. Anschließend öffneten sie die Wechselgeldkasse und entwendeten 400 Euro Bargeld.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren