Polizei Düren

POL-DN: Autofahrer wurde beraubt

Jülich (ots) - Am Donnerstagabend wurde einem Autofahrer auf dem Parkplatz am Hallenbad ein Geldschein geraubt. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die durch einen Hilferuf des Geschädigten aufmerksam geworden sein könnten.

Wie der Geschädigte, ein 40-Jähriger aus Jülich, kurz nach der Tat der Polizei mitteilte, war er gegen 19.10 Uhr mit seinem Pkw auf den Parkplatz an der Schwimmhalle in der Bongardstraße aufgefahren. Da er zunächst noch einen Radiobericht zu Ende hören wollte, war er nicht sofort ausgestiegen. Plötzlich wurden zeitgleich die Fahrer- und Beifahrertür an seinem Wagen aufgerissen. Zwei jüngere Männer bedrohten ihn mit einem Gegenstand, den er als Waffe wahrnahm. Einer schlug ihm mit der Hand auf den Hinterkopf. Als die Herausgabe von Geld gefordert wurde, stieg der Jülicher aus und nahm seine Geldbörse zur Hand. Daraus entwendeten die Täter eine kleinere Banknote, mit der sie in Richtung Promenadenstraße davon liefen. Die anschließend hinzu gerufene Polizei konnte die Tatverdächtigen bei einer Fahndung nicht mehr antreffen. Der Geschädigte beschreibt einen der Täter als etwa 17 bis 19 Jahre alten Heranwachsenden, der zur Tatzeit dunkel bekleidet war und das Gesicht mit einer Wollmütze und einem hoch gezogenen Schal bedeckt hatte, so dass nur noch die Augen frei waren. Der Mittäter war ebenfalls dunkel gekleidet.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise auf verdächtige Beobachtungen an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: