Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 13.09.2009

    Düren (ots) - Motorradfahrer schwer verletzt

    Düren - Am Samstag, um 17:18 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Dürener die Gertrudisstraße aus Echtz kommend in Richtung Roermonder Straße. An der Roermonder Straße in Merken wollte er geradeaus auf die Peterstraße weiter fahren. Als er die Roermonder Straße überqueren wollte, stieß er mit einem 58-jährigen Motorradfahrer aus Inden zusammen, der seinerseits die Roermonder Straße aus Hoven in Richtung Pier befuhr. Der Zweiradfahrer stürzte und zog sich dabei erhebliche Verletzungen am linken Unterschenkel zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Aachen verbracht. Während der Unfallaufnahme musste die Roermonder Straße für ca. 2 Stunden gesperrt werden.

    Zeugen erkannten betrunkenen Unfallverursacher wieder

    Düren - Ein 25-jähriger Mann aus Düren befuhr am Samstag um 22:09 Uhr die Brüsseler Straße mit überhöhter Geschwindigkeit. Da er laut Zeugenaussagen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, stieß er gegen einen am Fahrbahnrand geparkten LKW. Der alkoholisierte PKW-Fahrer verließ die Unfallstelle und kehrte erst nach 15 Minuten zurück und leugnete mit dem Fahrzeug gefahren zu sein. Da er aber von den Zeugen wieder erkannt wurde, wurde er zur Wache verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Der PKW wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

    Rollerfahrer verletzt Fußgängerin

    Langerwehe - Auf der Straße Am Stadion gingen am Freitagabend, gegen 19:00 Uhr, mehrere Jugendliche von der Gesamtschule in Richtung Mühlenweg. Diese gingen nebeneinander auf der Fahrbahn. Ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Langerwehe sah die Fußgängergruppe, fuhr von hinten an sie heran und wollte an ihnen vorbeifahren. Dabei übersah er eine am rechten Fahrbahnrand gehende 16-Jährige aus Langerwehe und prallte mit ihr zusammen. Durch den Sturz erlitt die Fußgängerin Prellungen und Hautabschürfungen am gesamten Körper.

    Alkoholisierter Radfahrer gestürzt

    Kreuzau - Der Besuch eines Weinfestes  endete für einen 72-jährigen Radfahrer aus Düren im Krankenhaus. Am Samstag Abend gegen, 21:00 Uhr, befuhr der Mann nach dem Besuch eines Weinfestes eine abschüssige Straße in Kreuzau-Obermaubach. In einer scharfen Rechtskurve wich der Radfahrer einem geparkten PKW aus. Dabei verlor er die Kontrolle, stieß gegen die Randsteinerhöhung am linken Fahrbnrandrand und kam zu Fall. Der ohne Schutzhelm fahrende Radler zog sich hierbei Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich zu. Er musste mit einem  Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Da ein durchgeführter Alco-Test einen Wert von 1,3 Promille ergab, wurde dem Senior eine Blurprobe entnommen. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden.

    Nach Einbruch Münzen erbeutet

    Nideggen - In der Nacht von Freitag auf Samstag verschafften sich bisher unbekannte Täter Zugang zu einem Einfamilienhaus in einem Wohngebiet in Nideggen. Die Einbrecher gelangten über das großzügige, weitläufige Anwesen auf die Rückseite des Hauses. Dort wurde die Tür zum rückwärtigen Schwimmbadbereich aufgehebelt. Nachdem die ungebetenen Besucher so in das Haus gelangten, durchsuchten sie alle Räumlichkeiten. Entwendet wurden Münzen ausländischer Währungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: