Polizei Düren

POL-DN: Vorfahrt missachtet

Düren (ots) - Vermutlich zu langes Zögern war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf der Bundesstraße 56 ereignete und bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Ein 77 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Eschweiler befuhr kurz vor 22.00 Uhr die B 56 in Fahrtrichtung Düren. Bei Grünlicht der in Höhe der AS Düren befindlichen Ampel ordnete er sich auf die Linksabbiegerspur zur BAB 4 in Richtung Aachen ein. In der Annahme, dass er trotz Grünlicht dem entgegenkommenden Verkehr Vorfahrt gewähren müsse, tastete er sich nur sehr langsam in den Kreuzungsbereich vor, anstatt einfach abzubiegen. Inzwischen hatte die Lichtzeichenanlage für den entgegenkommenden Verkehr jedoch zu Grünlicht gewechselt. Daher kollidierte der Wagen eines in Fahrtrichtung Jülich fahrenden 42 Jahre alten Mannes aus Düren mit dem immer noch im Kreuzungsbereich befindlichen Pkw des 77-Jährigen. Dabei erlitten der 42-Jährige und seine 35 Jahre alte Beifahrerin aus Jülich, sowie deren kleiner auf dem Schoß mitgeführter Hund, leichte Verletzungen. Während der Hund durch die Feuerwehr zu einem Tierarzt gebracht wurde, transportierte ein RTW die beiden Verletzten zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus.

Die beschädigten Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abtransportiert.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: