Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

02.02.2019 – 09:38

Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Fahndungseinsatz der Bundespolizei

Offenburg/Bühl/Achern/Ettenheim (ots)

Mit dem Ziel der Bekämpfung der illegalen Migration, der grenzüberschreitenden Betäubungsmittel-, Waffen- und Eigentumskriminalität, führte die Bundespolizeiinspektion Offenburg am 01. Februar 2019 eine mehrstündige mobile Fahndungsaktion im grenznahen Raum zu Frankreich durch. Zum Einsatz kam hierbei zeitweise auch ein Hubschrauber der Bundespolizeifliegerstaffel aus Oberschleißheim.

Im Ergebnis konnten die Einsatzkräfte eine Vielzahl an Feststellungen tätigen.

Hervorzuheben sind hierbei folgende Sachverhalte:

Die Festnahme eines 28-jährigen Rumänen auf einem Autobahnparkplatz bei Offenburg. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Urkundenfälschung. Durch die Bezahlung der Geldstrafe, konnte er eine 80-tägige Haftstrafe abwenden.

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses von Lissabon nach Mainz an der Rastanlage Achern, zeigte eine 36-jährige Iranerin einen belgischen Ausweis vor. Den Beamten fiel aber auf, dass die Person im Bus nicht die rechtmäßige Eigentümerin des Dokuments ist. In der Vernehmung gab die Frau zu, den Ausweis in Griechenland von einem ihr unbekannten Schleuser für den Preis von 2500 Euro erhalten zu haben, um damit nach Deutschland reisen zu können. Sie stellte einen Asylantrag und wurde an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet, der Ausweis wurde sichergestellt.

Ein 45-jähriger Deutscher musste sein Fahrzeug nach einer Kontrolle in Ettenheim stehen lassen. Eine Überprüfung ergab, dass für sein Auto keine gültige Haftpflichtversicherung bestand und deswegen vom Landratsamt Ortenaukreis zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben war.

Bei einem 24-jährigen Polen wurden bei einer Kontrolle am Autobahnrasthof Bühl eine Packung sogenannter "Polenböller" im Fahrzeug gefunden. Er gab an, diese in seinem Heimatland erworben zu haben. Da sie nicht das erforderliche Prüfzeichen hatten, wurden sie sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg