Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

14.05.2019 – 11:19

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: 31-Jährige schlägt Fensterscheiben ein - Strafanzeige und Haftbefehl

Magdeburg (ots)

Am 13. Mai 2019 alarmierten Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn AG gegen 19:40 Uhr Bundespolizisten am Hauptbahnhof Magdeburg über eine junge Frau, die mit Fäusten und einer Eisenstange Fensterscheiben an einem Gebäude der DB AG in der Maybachstraße einschlug. Am Tatort hatten die Sicherheitskräfte der DB AG die 31-Jährige schon gebändigt. Sie gab an, aus Frust über ihren Freund die Scheiben zerschlagen zu haben. Bei dieser Tat hatte sie sich leicht an den Händen verletzt, lehnte eine ärztliche Versorgung jedoch ab. Bei der Überprüfung ihrer Identität im Fahndungssystem der Polizei stellte sich zudem heraus, dass gegen die Frau ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Magdeburg vorlag. Wegen Steuerhinterziehung wurde sie vom Amtsgericht Magdeburg im Jahr 2015 zu einer Strafe von 130 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 10 Tagen verurteilt. Da sie die Strafe nicht beglich, wurde gegen sie der Haftbefehl erstellt. Auch am gestrigen Abend konnte sie die Geldstrafe nicht begleichen, so dass sie in die Justizvollzugsanstalt nach Halle gebracht wurde. Hier wird sie nun die nächsten zehn Tage verbleiben. Zusätzlich erhält sie wegen der begangenen Sachbeschädigung eine Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg