Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

07.03.2019 – 16:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Bundespolizei informiert bei Berufsmessen

Thüringen (ots)

Ab morgen sowie in der nächsten Woche wird die Bundespolizei bei Fachmessen zum Beruf eines Bundespolizisten / einer Bundespolizistin informieren. Die Termine sind:

   - 08.03.19 in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr Berufsmesse 
     Eisenberg, Stadthalle; 
   - 08.03.19 in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr Berufsmesse 
     Nordhausen, Kornmarkt 9; 
   - 09.03.19 in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr Berufsmesse 
     Nordhausen; 
   - 09.03.19 in der Zeit von 09.30 bis 16.00 Uhr Berufsmesse Jena, 
     Volkshaus; 
   - 13.03.19 in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr Berufsmesse Erfurt,
     Thüringenhalle; 
   - 16.03.19 in der Zeit von 10.00 bis 15.00 Uhr Berufsmesse 
     Mühlhausen, Berufliche Schule - Turnhalle. 

Die Bundespolizei bietet sowohl Berufseinsteigern als auch Fachkräften interessante Möglichkeiten in unterschiedlichen Berufen. Derzeit beschäftigt die Behörde bundesweit über 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

An den genannten Terminen für die Bundespolizei dabei sind die zuständigen Einstellungsberater. Diese informieren über die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Behörde, erläutern die allgemeinen Voraussetzungen für die Eignungsauswahlverfahren, den Ausbildungs- und Studienverlauf sowie die Möglichkeiten der späteren Verwendung nach den erfolgreichen Abschlüssen und bieten Schülerinnen und Schülern sowie weiteren Interessenten eine fundierte Einstellungsberatung an.

So besteht im mittleren Polizeivollzugsdienst neben dem Kontroll- und Streifendienst auch die Möglichkeit, sich durch Berufserfahrung und Spezialisierung für verschiedene Aufgabenbereiche der Bundespolizei zu qualifizieren. Voraussetzung hierfür ist ein mittlerer Bildungsabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Der gehobene Polizeivollzugsdienst umfasst die praktische Polizeiarbeit, Sachbearbeitung, Lehrtätigkeiten sowie Führungsaufgaben. Er setzt sich aus Bewerberinnen und Bewerbern mit Abitur bzw. Fachhochschulreife zusammen.

Der höhere Polizeivollzugsdienst umfasst im Wesentlichen praktische und strategische Führungsaufgaben in den Dienststellen und Behörden der Bundespolizei. Er setzt sich aus Bewerberinnen und Bewerbern mit zweiter Staatsprüfung, mit Masterstudium oder vergleichbarer Qualifikation sowie Beamtinnen und Beamten aus Aufstiegsverfahren zusammen.

Mit der Nachwuchskampagne "Mit Sicherheit vielfältig" werden junge Menschen auch gezielt im Internet angesprochen. Detaillierte Informationen zu Einstellungsvoraussetzungen und Werdegang bei der Bundespolizei - insbesondere für Polizeivollzugsbeamte - finden sich dabei auf www.komm-zur-bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt