Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

04.03.2019 – 13:00

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Unerlaubte Arbeitsaufnahme aufgedeckt

Bautzen (ots)

Am 01. März 2019 gegen 15:50 Uhr wurden Bautzener Bundespolizisten auf einen weißrussischen Kleinbus auf der BAB 4 aufmerksam, welcher in Richtung Görlitz unterwegs war. Er wurde aus dem Verkehr gelotst und am Parkplatz Uhyst einer Kontrolle unterzogen. Im Fahrzeug befanden sich drei männliche weißrussische Staatsangehörige. Die Kontrolle der Reisedokumente verlief ohne Beanstandungen. Alle drei Reisepässe waren gültig und hatten ein in Polen ausgestelltes Schengengültiges Visa. Stutzig wurden die Beamten bei der Kontrolle des Reisegepäcks. Hier wurden Arbeitssachen, Werkzeuge für den Trockenbau und größere Mengen an Bargeld aufgefunden. Auf Befragen wurde angegeben, in Kassel gewesen zu sein. Die Beamten bohrten weiter und die drei Weißrussen verstrickten sich in Ihren Aussagen bezüglich Reiseziel, Bargeld und der mitgeführten Sachen. Es bestand der dringende Tatverdacht der unerlaubten Arbeitsaufnahme und somit auch der unerlaubten Einreise und Aufenthalt nach dem Aufenthaltsgesetz. Alle drei wurden in Gewahrsam genommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Bargeld, insgesamt 3000,00 Euro, wurde beschlagnahmt, wobei 1100,00 Euro davon versteckt in einer Socke aufgefunden wurde. Nach Beendigung der notwendigen Maßnahmen konnten die Weißrussen die Dienststelle wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Ronny Probst
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ebersbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung