Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

21.02.2019 – 14:04

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Kinder im Gleisbereich lösen Streckensperrung aus

Bautzen (ots)

Am 20. Februar 2019 musste der Zugverkehr auf Grund spielender Kinder im Gleisbereich auf der Strecke Bautzen Richtung Dresden von 17:00 - 17:40 Uhr gesperrt werden. Ein Triebfahrzeugführer hatte sie bemerkt und die Bundespolizei informiert. Eine weiträumige Suche nach den Kindern durch die eingesetzten Kräfte und einen Polizeihubschrauber verlief jedoch negativ. Es konnte nur noch eine Anhäufung von Schottersteinen sowie Holz und Ästen auf den Gleisen festgestellt werden. Auf Grund der Sperrung kam es bei drei Zügen zu insgesamt 39 Minuten Verspätung. Zehn Minuten nach der Sperrung wäre an dieser Stelle ein Regionalzug mit einer Geschwindigkeit von 120 km/h in das Hindernis gefahren, so dass hier Personen und Sachen erheblich gefährdet worden wären. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und möchte nochmals auf die Gefährlichkeit und Strafbarkeit solcher Aktionen hinweisen. Auch nur die Anwesenheit im Nahbereich der Gleisanlagen kann für Unbefugte lebensgefährlich sein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell